Presse & News 📰

Informationen für Journalisten

Hier finden Sie alle wichtigen Infos für die Presse: Aktuelle Pressemitteilungen und Ansprechpartner für die Presse.

2024
Auszeichnungen weisen auf die gute Ausbildung in der VR-Bank Ludwigsburg hin. Von der VR-Bank Ludwigsburg erhielten Clara Vogt (Ausbildung Finanzassistentin) und Arslan Ahmed (Ausbildung Bankkaufmann) bei der „Bestenfeier“ für 2023 der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart jeweils eine Belobigung für ihre großartigen Prüfungsleistungen – als Einzige aus der Branche.

03.06.2024

VR-Bank Ludwigsburg verdoppelt die Zahl der neuen Ausbildungsplätze

Umfrage bestätigt die Arbeitgeberattraktivität der Volksbanken Raiffeisenbanken
Die Volksbanken und Raiffeisenbanken zählen bei Schülerinnen und Schülern wieder zu den gefragtesten Arbeitgebern in Deutschland. Das bestätigt die deutschlandweit durchgeführte und repräsentative Umfrage des Berliner trendence Instituts „Das Schülerbarometer 2024“, an der sich über 15.000 Schüler beteiligten. Die VR-Bank Ludwigsburg eG gehört damit zu den Trägern des Qualitätssiegels „Attraktivste Arbeitgeber für Schüler 2024“.

Das Schülerbarometer wird jährlich unter Schülern der Klassen 8 bis 13 an allgemein- und berufsbildenden Schulen in ganz Deutschland durchgeführt, um die Arbeitgeberattraktivität von Unternehmen zu analysieren und Informationen über Einstellungen der Schüler zu ihrer Studien- und Berufswahl sowie zu Beruf und Karriere zu erhalten.

„Wir freuen uns über die Attraktivität, die Schülerinnen und Schüler uns als Arbeitgeber beimessen“, sagt Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg. „Das Umfrageergebnis bestätigt das hohe und kontinuierliche Engagement, mit dem wir die gezielte Ausbildung von jungen Menschen betreiben.“

Ausbildungsplatzangebot verdoppelt

Für den neuen Auszubildendenjahrgang, der im September 2024 die Ausbildung in der VR-Bank-Ludwigsburg beginnt, stehen mit 40 Ausbildungsplätzen doppelt so viele zur Verfügung wie in den Vorjahren. „Als regional verankertes mittelständisches Unternehmen im Rahmen unserer nachhaltigen Geschäftspolitik tragen wir als VR-Bank Ludwigsburg mit unserer Ausbildungsoffensive dazu bei, auch auf diese Weise in die Zukunft der Region Ludwigsburg zu investieren“, so Timm Häberle.

Derzeit beschäftigt die VR-Bank Ludwigsburg 670 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 35 Auszubildende, die vorrangig die Ausbildung zur Bankkauffrau/-mann und zur Finanzassistenz absolvieren. Aber auch in den Bereichen Dialogmarketing und IT sowie duales Studium sind junge Menschen in der Genossenschaftsbank aktiv.

Schulabgänger können sich hier informieren und bewerben: www.vrbank-lb.de/ihre-vr-bank/ausbildung-studium-praktikum/ausbildung-studium.html


Visualisierung der zukünftigen Ansicht vom König-Wilhelm-Platz aus.

15.04.2024

VR-Bank Ludwigsburg plant Neubau der Filiale Marbach mit Eigentumswohnungen

Die VR-Bank Ludwigsburg freut sich, bei der grundlegenden Neugestaltung des König-Wilhelm-Platzes mitwirken zu können. Geplant ist als Teil des Gesamtkonzepts des „Schiller Boulevards“, zu dem der König-Wilhelm-Platz gehört, ein Neubau der dort ansässigen Bankfiliale. Das Bestandsgebäude ist in die Jahre gekommen. Zudem erschwert der Zuschnitt eine flexible Nutzung. Bis 1995 war das im Frühjahr 1983 bezogene Gebäude die Hauptstelle der damaligen Volksbank Marbach; heute stehen große Teile der Büroflächen leer. Für eine Büro-Nutzung besteht auf absehbare Zeit keine Nachfrage.

„Für uns ist das Großvorhaben der Stadt Marbach die perfekte Chance, am König-Wilhelm-Platz ein gänzlich neu gestaltetes Filialgebäude umzusetzen“, betont Heiko Herbst, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg. Der vollständige Neubau an gleicher Stelle mit Fotovoltaikanlage auf dem Flachdach und begrünter Fassade soll mit einer 45 Stellplätze großen Tiefgarage versehen werden, die auch 18 öffentlich zugängliche Stellplätze beinhaltet - als Ersatz für die im Zuge der Platzneugestaltung wegfallenden oberirdischen Parkplätze.

Ins Erdgeschoss soll eine moderne, mehr als 600 Quadratmeter große Filiale mit hoher Aufenthaltsqualität kommen. Sie wird als Beratungscenter ausgelegt und bietet damit für Kunden der VR-Bank sowie für die dort ansässigen Privatkundenberater viel Platz. Weiterhin ist vorgesehen, die Firmen-, Gewerbe- und Geschäftskundenberater des östlichen Geschäftsgebiets der Genossenschaftsbank künftig in Marbach anzusiedeln. Rund 130 Quadratmeter Fläche neben der Filiale sind für eine gewerbliche Nutzung vorgesehen. Ein Café oder ein Bistro sind vorstellbar.   

Die drei beziehungsweise vier Obergeschosse des geplanten Neubaus sollen aus 25 attraktiven Eigentumswohnungen bestehen, die zwischen 56 und 117 Quadratmeter groß sind. Insgesamt entstehen somit mehr als 2000 Quadratmeter an Wohnfläche - von 2,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen. „Damit leistet die VR-Bank Ludwigsburg ihren Beitrag, dem ungebrochen großen Wohnungsbedarf mit einem attraktiven Angebot im Stadtzentrum Marbachs zu entsprechen“, so Herbst weiter.

Zum Umsetzungsstart des Bauvorhabens kann aufgrund des aktuellen Stands der Gesamtkonzeptplanung von Platz- und Straßenneugestaltung zurzeit noch keine seriöse Aussage getroffen werden. Eines ist jedoch sicher: Kundinnen und Kunden sowie Mitglieder der VR-Bank werden während der Bauzeit nicht auf ihre Marbacher Filiale verzichten müssen. „Es wird in der Schillerstadt während der Bauphase eine Interimslösung geben“, versichert Vorstand Heiko Herbst.

Visualisierung der zukünftigen Blickachse hin zur Uhlandschule.

02.04.2024

Vorstand Joachim Sandner verabschiedet sich

In beinahe 45 Jahren Berufsjahren mehrere Fusionen von Genossenschaftsbanken maßgeblich mitgestaltet


Joachim Sandner (62) nimmt nach beinahe 45 Berufsjahren, davon 19 Jahre als Vorstand, seinen Abschied von der VR-Bank Ludwigsburg eG. Zum 31. März 2024 wechselte der Bietigheimer in die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Joachim Sandner startete seine beeindruckende berufliche Karriere im Jahr 1979 als Auszubildender zum Bankkaufmann bei der damaligen Volksbank Bietigheim-Vaihingen/Enz eG. Es ging stetig die Karriereleiter hinauf. Nach gut drei Jahren wurde der gebürtige Bietigheimer stellvertretender Filialleiter, nur kurz darauf Filialleiter. 1991 machte er an der Akademie Deutscher Genossenschaften seinen Diplom-Bankbetriebswirt ADG.

Die Fusionen mit der Volksbank Ludwigsburg und in den Folgejahren mit der Volksbank Marbach sowie der Kornwestheimer Bank begleitete und gestaltete Sandner in verschiedenen Bereichsleiterpositionen mit. 2005 wurde er in den Vorstand der damaligen Volksbank Ludwigsburg berufen. Und bis zuletzt - in Folge der Dreierfusion der Häuser Asperg-Markgröningen, Neckar-Enz und Ludwigsburg - verantwortete Sandner in seinem Vorstandsressort sehr erfolgreich das gesamte Privatkundengeschäft, das Vertriebsmanagement und das Treasury der VR-Bank Ludwigsburg.

„Das Vorhaben ,Ein Markt, eine große Genossenschaftsbank im Landkreis‘, welches sich die Kreisvereinigung der Volksbanken und Raiffeisenbanken bereits in den späten 1990er Jahren auf die Fahnen geschrieben hatte, konnte durch das Zusammengehen der drei Banken erfolgreich umgesetzt werden. Ich bin glücklich und dankbar, dass ich meinen Beitrag dazu leisten durfte“, zieht Sandner Bilanz. „Ich bin meiner Genossenschaftsbank stets treu geblieben, aber es war mit jeder Fusion eigentlich eine neue Bank und damit immer eine neue Herausforderung“, sagt der verheiratete Vater von zwei erwachsenen Töchtern, der nun auch seiner Familie mehr Zeit widmen kann.

Timm Häberle (Vorsitzender), Heiko Herbst (stv. Vorsitzender) und Frank Kraaz bilden planmäßig ab sofort den Dreier-Vorstand der VR-Bank Ludwigsburg.


01.03.2024

Mit der VR Banking App auf dem Smartphone hat man seine VR-Bank Ludwigsburg stets dabei.

Echtzeit-Überweisungen bei VR-Bank Ludwigsburg ohne Mehrkosten

Instant Payment soll EU-weit ohne Zusatzkosten verpflichtend eingeführt werden – bei VR-Bank Ludwigsburg längst Alltag

„Was künftig EU-weit kommen muss, ist bei uns längst Alltag. Das Smartphone zücken, die VR Banking App aufrufen, Überweisungsdaten eintippen oder mit der Fotofunktion erfassen und dann als Option das Häkchen ,Als Echtzeit-Überweisung ausführen‘ setzen: Zwei Wimpernschläge später ist das Geld transferiert“, sagt Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg, zum kürzlich durch das EU-Parlament abgesegneten Gesetzgebungsprozess, der die sogenannten Instant Payments künftig zur Regel machen will und somit EU-weite Sofort-Überweisungen ohne Mehrkosten ermöglichen soll.

„Ist Instant Payment bei manchem Marktteilnehmer gar nicht möglich und kosten die Echtzeit-Überweisungen bei vielen Banken für den Absender extra, bietet die VR-Bank Ludwigsburg diesen Service im Rahmen ihrer Kontomodelle ohne zusätzliche Kosten an“, betont Häberle.

Instant Payment bietet Mehrwerte

Instant Payment kann für viele Gelegenheiten von Vorteil sein. „Sie müssen vor dem Bezug Ihre Südtiroler Ferienwohnung vor Ort direkt beim Vermieter bezahlen. Kein Problem. Sie machen per Mobile Banking eine Direktüberweisung. Ihr Vermieter sieht nach zehn Sekunden, dass der Mietbetrag auf seinem Konto eingegangen ist“, nennt Timm Häberle ein praktisches Beispiel für das praktische Instant Payment. Auch für den Gebrauchtwagen-Käufer, der bisher vielfach erst nach Prüfung und Übergabe des Fahrzeugbriefs in bar bezahlen wollte, tun sich neue Möglichkeiten auf. Er kann den Kauf direkt vor Ort in Echtzeit anweisen und der Verkäufer sieht die Summe binnen Sekunden auf seinem Konto. Ein Instant Payment ist auch denkbar, wenn man auf einem Flohmarkt am Sonntag etwas entdeckt, aber kein Bargeld dabeihat.

Dieselben Sicherheitsstandards

Beim Echtzeit-Überweisungsverfahren am PC, mittels Tablet oder mit dem Smartphone kommen dieselben Sicherheitsstandards zum Einsatz wie bei einer Standardüberweisung. Daher geben Absender eine Echtzeit-Überweisung genau wie eine SEPA-Standardüberweisung mithilfe des Online-Banking-Sicherheitsverfahrens frei. SEPA steht für Single Euro Payments Area, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser wurde europaweit und damit auch in Deutschland im Februar 2014 eingeführt, um den bargeldlosen Zahlungsverkehr zu standardisieren. Neben den 27 Staaten der EU nehmen zusätzlich die Länder des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) teil.

Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 7 Milliarden Überweisungen getätigt. In der EU sind es pro Jahr mehr als 140 Milliarden Transaktionen im bargeldlosen Zahlungsverkehr.  Im vergangenen Jahr verzeichnete die VR-Bank Ludwigsburg fast 1,15 Millionen beleghafte Überweisungen (ohne Lastschriften) und mehr als 5 Millionen digitale Überweisungen, davon rund 427.500 als Echtzeit-Transfers. Tendenz steigend.

Online-Banking hat neben Instant Payment weitere Vorteile

Die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken führen bereits über 12 Millionen Online-Konten für 9 Millionen Mitglieder und Kunden. Bei der VR-Bank Ludwigsburg nutzen aktuell mehr als 93.000 Kundinnen und Kunden den Online-Zugang.

„Die Vorteile liegen auf der Hand“, sagt Timm Häberle, „neben der Option einer Überweisung in Windeseile ohne Zusatzkosten haben Online-Banking-Nutzer weitere nützliche Funktionen zur Verfügung – von der Startseite mit zentraler Kontenübersicht über die Umsatzanzeige der letzten zwei Jahre bis hin zu Online-Services und -Produktabschlüssen und einer Online-Terminvereinbarung mit der Beraterin beziehungsweise dem Berater.“  Zudem führt die Online-Banking-Nutzung im Hausbankmodell der VR-Bank Ludwigsburg zu einem günstigeren Kontopreis.

Ein Häkchen setzen genügt: Überweisungen in Echtzeit tätigen am PC zuhause sind im Online-Banking der VR-Bank Ludwigsburg ganz einfach. Fotos: VR-Bank Ludwigsburg

02.02.2024

Fair, freundlich, familiär: Die VR-Bank Ludwigsburg ist ein sehr attraktiver Arbeitgeber, bescheinigt FOCUS Business mit einer durch ein unabhängiges Recherche-Institut durchgeführten Erhebung. Foto: VR-Bank Ludwigsburg

VR-Bank Ludwigsburg kann in Beratung und als Arbeitgeber glänzen

Als „BESTE BANK vor Ort 2024“ und „TOP-Arbeitgeber 2024“ ausgezeichnet

Die VR-Bank Ludwigsburg ist in ihrer Kundenberatung überaus leistungsfähig und als Arbeitgeber sehr attraktiv. Zwei renommierte Tests hat die Genossenschaftsbank jeweils mit Auszeichnung bestanden.

Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung testet bundesweit die Privatkundenberatung von Banken. Die VR-Bank Ludwigsburg überzeugt und darf sich 2024 nach einer umfangreichen Analyse „BESTE BANK vor Ort“ nennen – wie bereits in den Vorjahren.

Die Fragestellung der Gesellschaft für Qualitätsprüfung, die seit einigen Jahren den verbraucherschutzorientierten Bankentest im Privatkundensegment durchführt, lautet: Welche Bank bietet das beste Gesamtpaket aus Digitalisierung und Beratungsqualität? Ein Team aus festangestellten Testern der Gesellschaft führt verdeckte Testkäufe in Kreditinstituten durch und prüft deren Beratungsleistung anhand von standardisierten Vorgaben im Sinne des digital affinen Kunden. Bewertet wird nach Schulnoten von 1 bis 5. Im Fokus stehen dabei ein Digital-Check, die Servicequalität, die Kundenorientierung, die Beratungsqualität und die Nachbetreuung. Die Bank mit der besten Gesamtleistung erhält die Auszeichnung „BESTE BANK vor Ort“.

Die VR-Bank Ludwigsburg geht in Ludwigsburg im Vergleich mit fünf Wettbewerbern mit der Gesamtnote 1,83 mit deutlichem Abstand als Sieger und „BESTE BANK vor Ort“ hervor. „Unsere Auswertung auf Basis der detaillierten Analyse zeigt, dass die VR-Bank Ludwigsburg eG das beste Gesamtangebot für Privatkunden vor Ort hat, und das bestätigt sehr eindrucksvoll der Titel „BESTE BANK vor Ort“‘, sagt Kai Fürderer, Mitglied der Geschäftsleitung der Gesellschaft für Qualitätsprüfung.

„Die erneut hervorragende Bewertung unseres Hauses ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Zum einen erhalten wir die Botschaft, dass wir mit unserer Service- und Beratungsqualität sowie unserem digitalen Angebot, das immer mehr in Anspruch genommen wird, auf dem richtigen Weg der konsequenten Kundenorientierung sind. Zum anderen motiviert uns die Auszeichnung ,BESTE BANK vor Ort‘, diesen Weg mit Nachdruck weiter zu beschreiten“, so Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg.

Hohe Arbeitgeberattraktivität bescheinigt

Die VR-Bank Ludwigsburg gehört zu den nationalen Top-Arbeitgebern in Deutschland. Die Bank bekommt von FOCUS Business in der Erhebung für 2024 eine hohe Arbeitgeberattraktivität bescheinigt. In die Liste der nationalen Top-Arbeitgeber schaffen es nur rund 1.000 Arbeitgeber, die die höchsten Punktwerte erzielen. Das Wirtschaftsmagazin erhebt jedes Jahr weit mehr als 300.000 Bewertungen von Arbeitnehmern sowie vorhandene Online-Bewertungen auf den wichtigsten Plattformen wie Google, Stepstone oder Indeed zu über 35.000 Unternehmen. Eine Voraussetzung für die vorderen Plätze im Business-Ranking ist somit die hohe Zufriedenheit der Mitarbeitenden mit ihrem Arbeitgeber. Gesammelt und ausgewertet werden die Daten für das Ranking durch das unabhängige Recherche-Institut FactField.

„Ein starker Kollegenzusammenhalt, eine offene Kommunikation und interessante Entwicklungsmöglichkeiten sind bei uns gelebte Kultur“, freut sich Vorstandsmitglied Heiko Herbst über die Auszeichnung „TOP Nationaler Arbeitgeber“.

Hinweis für die Redaktion zum Thema Beratungsqualität: http://www.gepruefte-beratungsqualitaet.de/bankentest-beste-bank bietet weitere Informationen.


11.01.2024

Jahres-Pressekonferenz der VR-Bank Ludwigburg auf der „MS Weinkönigin“.


VR-Bank Ludwigsburg steuert weiter auf Erfolgskurs

Stabiles Kundengeschäft / mehr Dividende in Aussicht / Eigenkapital weiter gestärkt / fortschreitende Digitalisierung verändert Kundenverhalten / Auszeichnung für Beratungsleistung / intensive Strategiearbeit

Die Welt ist im Fluss. Krisenpermanenz wird zur neuen Realität. Ukraine-Krieg, Nahost-Konflikt, Energie-Krise, Lieferketten-Krise, Inflation und der Klimawandel waren und sind die derzeit prägenden Schlagworte. Nicht nur die aktuellen Krisenherde sind eine Herausforderung, auch die Gesellschaft befindet sich im Zeitgeist des Wandels und bringt weitere Ansprüche mit sich. Neue Arbeitsformen und New Work setzen sich durch, der Fachkräftemangel weitet sich aus und der Nachhaltigkeitsanspruch der Konsumenten fordert Unternehmen zu teils starken Veränderungen in der Wertschöpfungskette. Und: Nie wieder wird die Digitalisierung so langsam sein wie jetzt. Die rasante Entwicklung beispielsweise auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz trägt maßgeblich zur tiefgreifenden Veränderung in Wirtschaft und Gesellschaft bei.

Für die Menschen und Unternehmen im Landkreis Ludwigsburg, einem der wirtschaftlich stärksten Regionen weltweit, ist deshalb die leistungsfähige, robuste und widerstandsfähige VR-Bank Ludwigsburg ein Garant für Stabilität in diesen Zeiten des Wandels.  

Mehr denn je kann die VR-Bank Ludwigsburg ihren Beitrag dazu leisten, dass diese Region so schön, lebenswert und erfolgreich bleibt. Auch im vergangenen Jahr hatte die Bank für diese aus ihrem genossenschaftlichen Selbstverständnis heraus selbst auferlegte Aufgabe das Steuerrad fest im Griff.

VR-Bank Ludwigsburg hat Zinswende gut bewältigt

Da die Zinserhöhungen zunächst lange hinausgezögert und dann 2022 überhastet schnell beschlossen wurden, stiegen die Refinanzierungskosten zu rasch – also die Zinskosten, die ein Kreditinstitut für die Beschaffung von Mitteln für ausgeliehene Gelder selbst bezahlen muss. Da gleichzeitig die Zinseinnahmen aus bestehenden langfristigen Krediten, etwa laufenden Baufinanzierungen, auf Jahre hinaus niedrig bleiben, belastet beides in Summe das Gesamtergebnis für 2023 bei den Banken spürbar. „Der Zinsanstieg tat den Banken richtig weh. Doch die VR-Bank Ludwigsburg konnte diese Entwicklung aufgrund guter Vorbereitungen im Geschäftsjahr 2023 durch eine angemessene Stärkung des Eigenkapitals gut bewältigen“, erläutert Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg auf der Bilanzpressekonferenz in Benningen am Neckar.

Stabilität im Kreditgeschäft – höhere Dividende in Aussicht

Die Zinsen waren wieder da. Die Folgen des schnellsten Zinsanstiegs in Deutschland seit 20 Jahren traten deutlich zutage. Eine Folge: Unternehmen des Baugewerbes hielten sich bei Investitionen zurück. Zinssteigerung, Baukostenexplosion und Förderkürzung waren die Gründe.

Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen konnte bei Krediten ein Neugeschäft von 509 Millionen Euro erzielt werden. Somit legte 2023 das betreute Kundenkreditgeschäft der VR-Bank Ludwigsburg im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,2 Prozent oder 8 Millionen Euro auf 4,2 Milliarden Euro zu. „Mit dieser Entwicklung sind wir sehr zufrieden. 2023 konnte die VR-Bank Ludwigsburg ein gutes Vertriebsergebnis verzeichnen“, betont Vorstandsmitglied Frank Kraaz.

Die starke Inflation sorgte dafür, dass die Sparer weniger Geld auf die hohe Kante legten als in der Vergangenheit. Trotzdem kann die VR-Bank Ludwigsburg beim betreuten Kundenanlagevolumen mit 7,4 Milliarden Euro ein Plus von 0,5 Prozent (Vorjahr: 7,3 Milliarden Euro) vorweisen. Beliebt waren wieder festverzinsliche Wertpapieranlagen, so beispielsweise Zertifikate mit einem Volumen von 125 Millionen Euro.

Die Bilanzsumme der VR-Bank lag per 31.12.2023 bei 5,8 Milliarden Euro und damit auf Vorjahresniveau.

Im Provisionsgeschäft konnte die VR-Bank Ludwigsburg 2023 mit 45,1 Millionen Euro (Vorjahr 43,2 Millionen Euro) zulegen. Ein vermitteltes Bausparvolumen in Höhe von 200 Millionen Euro ist ein neuer Rekordwert. Diese beeindruckende Zahl belegt nicht nur die große Nachfrage nach zeitgemäßen Produkten, sondern vor allem auch den weiterhin hohen Stellenwert der eigenen vier Wände.

Eine im bundesweiten genossenschaftlichen Vergleich hervorragende Cost-Income-Ratio von 0,60 zeigt, dass die erwarteten Einsparungen aus der 2020 beschlossenen Fusion der drei Häuser Ludwigsburg, Neckar-Enz und Asperg-Markgröningen sowie durch planmäßig gehobene Synergien bei den internen Prozessen realisiert werden konnten. „Diese hohe Produktivität der VR-Bank Ludwigsburg ist gerade in herausfordernden Zeiten ein wesentlicher Stabilitätsanker“, betont Vorstandsmitglied Heiko Herbst. 

Auch das Betriebsergebnis vor Bewertung fällt erfreulich gut aus. Lag das Ergebnis vor Risiko 2021 noch bei 42 Millionen Euro und 2022 bei 46 Millionen Euro, kann die VR-Bank Ludwigsburg für 2023 ein Betriebsergebnis vor Bewertung von 51 Millionen Euro verzeichnen. Der Jahresüberschuss liegt bei 6,9 Millionen Euro (Vorjahr 6,3 Millionen Euro).

Eigenkapital für stabile Zukunft weiter gestärkt

Die an die Mitglieder ausgeschüttete Dividende für 2022 hatte 2 Prozent betragen. „Für das Geschäftsjahr 2023 möchten wir unserer Vertreterversammlung aufgrund des deutlich gestiegenen Ergebnisses eine Dividendenausschüttung von 4 Prozent vorschlagen“, sagt Vorstandsmitglied Herbst.

„Die Dividende ist die eine Seite der Medaille, die Stärkung unseres Eigenkapitals die andere Seite“, so Herbst. Einschließlich des Fonds für allgemeine Bankrisiken beträgt zum Jahresende 2023 das Eigenkapitalpolster rund 553 Millionen Euro. „Wir agieren hier nachhaltig. Es ist wichtig, unsere Rücklagen zu stärken, um etwaigen, heute nicht absehbaren Risiken mit Stärke begegnen zu können. Wir haben in der Vergangenheit alle Krisen, beginnend mit der Finanz- und Staatsschuldenkrise 2008 über Corona, Minuszinsen, Ukraine-Krieg und nun Zinsanstieg durch unser gutes Rücklagen-Polster, das vergangene Generationen geschaffen haben, aus eigener Kraft und ohne fremde Hilfe meistern können. Und jetzt bilden wir die Rücklagen für die Absicherung der Krisen der folgenden Generationen“, sagt Heiko Herbst.

Die VR-Bank Ludwigsburg ist für ihre mehr als 173.000 Kundinnen und Kunden auch und gerade in Krisenzeiten ein verlässlicher Stabilitätsanker. Als Teil der genossenschaftlichen Bankenverbunds mit 1,18 Billionen Euro Bilanzsumme und rund 17 Millionen Mitgliedern sowie der europaweit besten Sicherungseinrichtung ist die VR-Bank Ludwigsburg eine starke Bank für den Landkreis Ludwigsburg. „Wir werden Handel und Wirtschaft hier vor Ort aktiv unterstützen, diese schwierige Zeit zu meistern, denn unser Landkreis soll erfolgreich und lebenswert bleiben“, betont Heiko Herbst.

Verändertes Kundenverhalten durch Digitalisierung

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt für ein verändertes Kundenverhalten. Die Anzahl der Bargeldabhebungen an den Geldautomaten der VR-Bank Ludwigsburg und die Häufigkeit von Bargeldauszahlungen in den Filialen nehmen ab. Im abgelaufenen Jahr waren es 49.500 Bargeldtransaktionen (Automat und Filiale zusammen) weniger als 2022.  Es gab nach Corona kein Wiederaufleben des Barzahlens auf das Vor-Corona-Niveau. Im Gegenteil: Der Trend aus der Corona-Zeit setzt sich weiter fort. Elektronische Kartenzahlungen steigen stark an. Das elektronische Bezahlen mit Girocard und Kreditkarte nahm 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 1,4 Millionen Bezahlvorgänge auf insgesamt 11 Millionen Vorgänge zu.

Filialbesuche haben auch in der Nach-Pandemie-Zeit nicht wieder zugenommen, sondern sind nachhaltig rückläufig. Sie gingen im Jahresvergleich 2022 zu 2023 um beinahe 10 Prozent zurück. „Kunden erledigen immer mehr online oder greifen zum Telefon und adressieren ihre Anliegen beim KundenDialogCenter für Privatkunden beziehungsweise beim FirmenKundenCenter“, sagt Vorstandsmitglied Joachim Sandner.

Einen wichtigen Beitrag für das breite Service- und Beratungsangebot der VR-Bank Ludwigsburg leistet das VR-Service-Interaktiv-System, kurz VR-SISy. Hier wird an zwölf Standorten im Geschäftsgebiet der VR-Bank Ludwigsburg vollwertige Serviceleistung per Videoübertragung erbracht. „Vor allem ältere Kundinnen und Kunden erledigen gerne ihre Bankgeschäfte im direkten, persönlichen Gespräch mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VR-Bank“, so Joachim Sandner. Die Nutzung von VR-SISy ist einfach, unkompliziert und bietet erweiterte Öffnungszeiten: montags bis freitags durchgängig von 8 bis 18 Uhr.

Kern der DNA der VR-Bank Ludwigsburg ist und bleibt bei allen Veränderungen die Nähe zu den Menschen. Dreh- und Angelpunkte waren dafür auch 2023 unsere 62 Filial- und SB-Standorte. „Die VR-Bank Ludwigsburg ist und bleibt eine Bank, die für alle da ist. Wir bieten modernes Online-Bank und Telefon-Service ebenso wie den persönlichen Kontakt am Schalter. Die VR-Bank Ludwigsburg als Omnikanal-Bank ermöglicht ihren Kundinnen und Kunden alle Zugangswege“, betont Joachim Sandner. 

Überzeugende Privatkundenberatung

Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung testet bundesweit die Privatkundenberatung von Banken. Die VR-Bank Ludwigsburg überzeugt und durfte sich 2023 nach einer umfangreichen Analyse „BESTE BANK vor Ort“ nennen – wie bereits im Vorjahr.

Die Fragestellung der Gesellschaft für Qualitätsprüfung, die seit einigen Jahren den verbraucherschutzorientierten Bankentest im Privatkundensegment durchführt, lautet: Welche Bank bietet das beste Gesamtpaket aus Digitalisierung und Beratungsqualität? Ein Team aus festangestellten Testern der Gesellschaft führt verdeckte Testkäufe in Kreditinstituten durch und prüft deren Beratungsleistung anhand von standardisierten Vorgaben im Sinne des digital affinen Kunden. Bewertet wird nach Schulnoten von 1 bis 5. Im Fokus stehen dabei ein Digital-Check, die Servicequalität, die Kundenorientierung, die Beratungsqualität und die Nachbetreuung. Die Bank mit der besten Gesamtleistung erhält der Auszeichnung „BESTE BANK vor Ort“.

Die VR-Bank Ludwigsburg ging in Ludwigsburg im Vergleich mit Wettbewerbern mit der Gesamtnote 1,61 als Sieger und „BESTE BANK vor Ort“ hervor. „Die hervorragende Bewertung unseres Hauses ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Zum einen erhalten wir die Botschaft, dass wir mit unserer Service- und Beratungsqualität sowie unserem digitalen Angebot wie beispielsweise mit unserem persönlich-digitalen Service VR-SISy auf dem richtigen Weg der konsequenten Kundenorientierung sind. Zum anderen motiviert uns die Auszeichnung ,BESTE BANK vor Ort‘, diesen Weg mit Nachdruck weiter zu beschreiten“, so Joachim Sandner.

Intensive Strategiearbeit

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Anstrengungen der Vergangenheit notwendig waren und die 2021 vollendete Fusion zu keinem späteren Zeitpunkt hätte kommen sollen. Mit der jetzigen Stärke kann sich die VR-Bank Ludwigsburg erfolgversprechend den zahlreichen Herausforderungen stellen. Darauf zahlt auch die Strategiearbeit der Bank ein, die 2023 intensiviert wurde und im neuen Jahr mit voller Kraft fortgeführt wird, damit die VR-Bank Ludwigsburg ihre Vision verfolgen kann, die da lautet: „Unsere Mitglieder und deren Nachkommen leben gerne im wohlhabenden und lebenswerten Landkreis Ludwigsburg.“

Kennzahlen* 2023 2022
Bilanzsumme in Mrd. Euro 5,8 5,8
Betriebsergebnis (vor Bewertung) in Mill.  Euro 51 46
Jahresüberschuss in Mill. Euro 6,9 6,3
Betreutes Kundenanlagevolumen in Mrd. Euro 7,4 7,3
Betreutes Kundenkreditvolumen in Mrd. Euro 4,2 4,2
Cost-Income-Ratio 0,60 0,61
Kunden 173.106 170.327
Standorte 62 61
Mitarbeitende 670 686

*zum Teil vorläufige Zahlen und Vorjahr bereinigt um Sondereffekte

Der Vorstand der VR-Bank Ludwigsburg bei der Jahres-Pressekonferenz auf der „MS Weinkönigin“ am Benninger Neckarufer: Timm Häberle, Heiko Herbst, Frank Kraaz und Joachim Sandner (v.l.).

2023

05.12.2023

261 gemeinnützige Projekte erhielten 2022 mehr als 379.000 Euro

Freude pur: Der Vorstand der VR-Bank Ludwigsburg und Vertreter vieler Einrichtungen kamen zusammen, um gemeinsam auf die Spendenausschüttung für 2022 in Höhe von mehr als 379.000 Euro zurückzublicken. Foto VR-Bank Ludwigsburg

Die VR-Bank Ludwigsburg kann eine beeindruckende Förderbilanz vorweisen:

Mehr als 379.000 Euro hat die VR-Bank Ludwigsburg im Jahr 2022 aus Mitteln des VR-Gewinnsparens gespendet. Damit wurden insgesamt 261 gemeinnützige Projekte in der Region gefördert. Darüber hinaus wurden im Rahmen des bankeigenen Schulförderprogramms 58 Projekte im Geschäftsgebiet realisiert.

Die VR-Bank Ludwigsburg hat am Abend des 4. Dezember Vertreter vieler Einrichtungen zu einer Feierstunde in den Panoramasaal der VR-Bank in Ludwigsburg eingeladen.  „Es ist an uns, ,Danke‘ zu sagen, den Menschen, Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen, die sich in unserer Region stets mit großem Einsatz für die Gesellschaft engagieren“, betonte Vorstandsvorsitzender Timm Häberle. „Wir unterstützen soziales Engagement sehr gerne und übernehmen damit gesellschaftliche Mitverantwortung aus unserem genossenschaftlichen Selbstverständnis heraus.“

Die Bandbreite der Förderung ist enorm. Etwa 23 Prozent der 379.324,93 Euro flossen 2022 in die Bildung (rund 86.000 Euro), vor allem in verschiedene Schulen und Musikschulen sowie Kindergärten. Weitere etwa 32 Prozent gingen an lokal tätige soziale und kirchliche Einrichtungen (rund 122.000 Euro). Gemeinnützige Vereine erhielten zirka 41 Prozent der Spenden (rund 157.000 Euro), die übrigen vier Prozent förderten die Kultur (rund 14.300 Euro), also Musik- und Heimatvereine.

„Die Spendenempfänger und die VR-Bank haben dasselbe Ziel: Wir wollen, dass unsere Region lebenswert ist, dass es den Menschen, die hier wohnen und arbeiten, gut geht“, betonte Timm Häberle. „Deshalb unterstützen wir nicht nur das ehrenamtliche Engagement, sondern auch die Arbeit von Hauptamtlichen in Sozialstationen.“ Dafür wurden 2022 fünf Autos – die „VRmobile“ – komplett an örtliche Sozialstationen in Asperg, Besigheim, Kornwestheim, Marbach und Pleidelsheim gespendet.

Ein Schwerpunkt im Spendenkonzept der VR-Bank ist und bleibt die Förderung der Jugendarbeit. Dafür unterhält die Genossenschafts-bank ein eigenes Schulförderprogramm, mit dem im Geschäftsgebiet 58 Schülerprojekte umgesetzt wurden, die ohne diese Förderung nicht möglich gewesen wären.

Finanziert wurden die Spenden mit Mitteln aus dem VR-Gewinnsparen: Von jedem Dauerlos werden durch die Bank monatlich 63 Cent für den Spendenzweck verwendet. Das heißt: Je mehr Lose erworben werden, desto höher das Spendenaufkommen. So kann jeder als VR-Gewinnsparer mithelfen, dass die Mittel, die gemeinnützigen Projekten zugutekommen, weiterwachsen.


26.10.2023

Ehrung für langjährige Treue

38 Mitarbeitende wurden für 10, 25, 40 und 50 Jahre Zugehörigkeit zur VR-Bank Ludwigsburg geehrt.

38 Mitarbeitende wurden für 10, 25, 40 und 50 Jahre Zugehörigkeit zur VR-Bank Ludwigsburg geehrt.

„Ihre langjährige Treue zu unserer VR-Bank ist gerade in der heutigen Zeit etwas ganz Besonderes, daher sind wir für Ihr Engagement und Ihren Einsatz auch im Namen unserer Kundinnen und Kunden sehr dankbar“, sagte Vorstandsvorsitzender Timm Häberle am vergangenen Mittwochabend bei der Jubilar-Feier in Markgröningen.

Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Heiko Herbst, Frank Kraaz und Joachim Sandner würdigte Timm Häberle die Jubilarinnen und Jubilare bei der Abendveranstaltung mit einem Rückblick auf deren bisherige Karrieren und ihren Einstieg bei den Vorgängerinstituten der heutigen VR-Bank Ludwigsburg. „Durch die Fusionen ist unsere VR-Bank-Familie stetig weitergewachsen, aber was immer bleibt, sind die persönlichen Ansprechpartner“, so Häberle weiter: „Sie alle sind die Gesichter unserer Bank und der Grund dafür, warum unsere Mitglieder gerne zu uns kommen.“

Insgesamt kann sich die VR-Bank Ludwigsburg in diesem Jahr über 38 Jubilarinnen und Jubilare freuen, die seit 10, 25, 40 und sogar 50 Jahren die Treue zum Unternehmen halten – „Über das 50-jährige Jubiläum freuen wir uns ganz besonders, das ist etwas wirklich Außergewöhnliches“, betonte Timm Häberle: Jubilar Gerhard Mergenthaler begann am 1.Oktober 1973 als Mitarbeiter im Lagerhaus Möglingen und ist aktuell im Facility Bereich tätig.


19.10.2023

Mitglieder-Jubilare der VR-Bank Ludwigsburg pflanzen 230 junge Bäume - Gelebte Nachhaltigkeit im Sachsenheimer Wald

Revierförster Burkhard Böer erklärt die Baumarten der Setzlinge, welche die Mitglieder-Jubilare der VR-Bank Ludwigsburg im Sachsenheimer Wald pflanzen.

Die Mitgliedschaft in der VR-Bank Ludwigsburg eG bedeutet die Teilhabe an der Zukunftsgestaltung der Region. Das weiß die Genossenschaftsbank in ihrem Selbstverständnis als Förderer der regionalen Entwicklung zu schätzen und ehrte ihre jahrzehntelangen Mitglieder mit einer ganz besonderen Aktion, die auf Nachhaltigkeit einzahlt: Die Bank-Mitglieder pflanzten jüngst 230 Baumsetzlinge im Sachsenheimer Wald.

Die Jubilare, die seit 40, 50, und 60 Jahren Mitglied der VR-Bank Ludwigsburg sind, waren an insgesamt vier Pflanztagen im Oktober mit den Bankvorständen Timm Häberle, Heiko Herbst, Frank Kraaz und Joachim Sandner sowie Revierförster Burkhard Böer mit Feuereifer dabei.
„Gelebte Nachhaltigkeit muss viel mehr sein als ein bloßes betriebswirtschaftliches Lippenbekenntnis. Deshalb stehen wir hier und bringen Setzlinge in die Erde“, betonte der Vorstandsvorsitzende Timm Häberle bei der Pflanzaktion, die für die Genossenschaftsbank bereits langjährige Tradition ist. „Bei der heimatverwurzelten VR-Bank Ludwigsburg sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit wesentliche Bestandteile ihres Selbstverständnisses. Nachhaltiges und somit soziales, ökonomisches und ökologisches Denken und Handeln ist für die VR-Bank Ludwigsburg kein Modetrend, sondern eine fest verankerte Größe ihrer strategischen Ausrichtung, aus Überzeugung und Respekt gegenüber den zukünftigen Generationen.“

„Unser Landkreis ist mit einem Waldanteil von nur 18 Prozent der waldärmste Kreis im ganzen Ländle. Zudem setzen Hitze, Stürme und Trockenheit dem Wald immer stärker zu“, wusste Revierförster Burkhard Böer zu berichten und gab interessante Informationen rund um die Entstehung des heutigen Waldbestands und die deshalb zu pflanzenden Bäume. Wildeibe, Speierling und Elsbeere können den Artenreichtum im Wald künftig ergänzen, sind teilweise resistenter gegen Trockenphasen und passen hervorragend zu den schon vorkommenden Baumarten wie Eiche oder Fichte.

Die VR-Bank Ludwigsburg kann sich über fast 1000 Jubilare im nördlichen Geschäftsgebiet freuen, die 2023 für 40, 50, 60 Jahre Mitgliedschaft oder mehr geehrt werden. Dazu gehören Vereine wie die Sportvereinigung Besigheim mit 70 Jahren Mitgliedschaft und Unternehmen wie die heutige Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG, Brackenheim und Bönnigheim, mit sogar 100 Jahren Teilhabe.
Insgesamt feiern in diesem Jahr mehr als 2300 Mitglieder ihr Jubiläum bei der VR-Bank Ludwigsburg. Die Jubilare aus dem südlichen Geschäftsgebiet werden im kommenden Frühjahr im Blühenden Barock in Ludwigsburg geehrt.

Revierförster Burkhard Böer erklärt die Baumarten der Setzlinge, welche die Mitglieder-Jubilare der VR-Bank Ludwigsburg im Sachsenheimer Wald pflanzen. Fotos VR-Bank Ludwigsburg.

Die Pflanzlöcher für die 230 Setzlinge waren vorbereitet. Nun heißt es: einsetzen, gerade richten und Erde festtreten. Foto VR-Bank Ludwigsburg


5.10.2023

VR-Bank Ludwigsburg übergibt Autos an sechs Sozialstationen im Landkreis

Über sechs fabrikneue Fahrzeuge für ihre mobile Arbeit dürfen sich die Sozialstationen in Bönnigheim, Schwieberdingen, Bietigheim-Bissingen, Tamm, Ludwigsburg und Großbottwar freuen.

Die VR-Bank Ludwigsburg eG spendet sechs VR-Mobile. Mit den Fahrzeugen vom Typ VW up können dadurch pflege- und hilfsbedürftige Menschen noch besser versorgt werden.

Bedacht werden die Sozialstation Bönnigheim e.V., die Ökumenische Sozialstation Nördliches Strohgäu gGmbH, Schwieberdingen, die Ökumenische Diakoniestation Bietigheim-Bissingen e.V, der Krankenpflegeverein Tamm e.V., die Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg gGmbH sowie die Diakoniestation Großbottwar. Als Vertreter der Genossenschaftsbank gratulierten Timo Werder, Marcel Autenrieth, Anastasios Damianidis und Nico Gräser bei der Übergabeveranstaltung vor Schloss Solitude, Stuttgart, den Vertretern der Sozialstationen bei der Fahrzeugübergabe.
Damit hat die VR-Bank Ludwigsburg in Summe bereits 37 Fahrzeuge den Sozialstationen im Landkreis Ludwigsburg zur Verfügung gestellt. „Die Spendengelder hierfür stammen ausschließlich aus GewinnSpar-Mitteln unserer Mitglieder und Kunden und ist damit eine Hilfe von Menschen für Menschen ganz im genossenschaftlichen Sinne“, betont Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg. Allein diese VR-Mobile seien hierfür jährlich eine dreiviertel Million Kilometer im Landkreis Ludwigsburg unterwegs – also einmal zum Mond und zurück.
Landesweit haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken in diesem Jahr 101 Fahrzeuge an soziale Einrichtungen in ganz Baden-Württemberg gespendet.

Über sechs fabrikneue Fahrzeuge für ihre mobile Arbeit dürfen sich die Sozialstationen in Bönnigheim, Schwieberdingen, Bietigheim-Bissingen, Tamm, Ludwigsburg und Großbottwar freuen. Die Autos wurden jüngst von Vertretern der VR-Bank Ludwigsburg eG an die Empfänger übergeben. Foto VR-Bank Ludwigsburg


27.09.2023

IT-Bereichsleiter Michael Winter geht nach 44 Jahren bei der VR-Bank Ludwigsburg eG von Bord

Michael Winter wechselt nach 44 Jahren in die passive Phase der Altersteilzeit.

Michael Winter, Bereichsleiter Prozesse/Informationstechnologie und Prokurist der VR-Bank Ludwigsburg eG, hat in seinen 44 Berufsjahren nicht weniger als sechs Fusionen mit 17 beteiligten Banken wesentlich mitgestaltet. Jetzt wechselte der Kirchheimer in die Passivphase der Altersteilzeit.

Michael Winter begann seine Karriere 1979 als Auszubildender zum Bankkaufmann bei der damaligen Volksbank Bönnigheim. Der gebürtige Kirchheimer übernahm bereits in jungen Jahren Führungsverantwortung: Datenschutzbeauftragter, Handlungsbevollmächtigter, Leiter Rechnungswesen und Zahlungsverkehr, Leiter Innenbereich, Prokurist hießen einige der Sprossen der Karriereleiter des heute 61-Jährigen.

Der verheiratete Vater von zwei erwachsenen Söhnen gestaltete in seiner Laufbahn wesentlich die technischen Fusionen von insgesamt 17 beteiligten Banken mit, so zum Beispiel 1990 das Zusammengehen der Banken Bönnigheim und Besigheim, 1999 die Dreierfusion von Besigheim-Bönnigheim mit den Genossenschaftsbanken Sachsenheim und Gemmrigheim, 2014 die Fusion der Banken Stromberg-Neckar, Freiberg und Enztalbank. Eine besondere Herausforderung für das herausragende Organisationstalent Winter stellte 2016 die Vierer-Verschmelzung der Banken Neckar-Enz, Ingersheim, Kirchheim-Walheim und Löchgau dar. Denn für die Rechenzentrale der Volksbanken und Raiffeisenbanken, die jede technische Fusion begleitet, war ein solch großes Vorhaben Neuland.

„Niemand in diesem Haus hat oder hatte – alle etwa 70 Vorgängerinstitute eingeschlossen - eine größere Erfahrung und Kompetenz mit Fusionen, insbesondere mit der Abwicklung von technischen Fusionen“, würdigte Heiko Herbst, Vorstand der VR-Bank Ludwigsburg, die Lebensleistung Michael Winters. „Sie können am Ende Ihrer Laufbahn auf viele Erfolge zurückblicken und haben Ihren Nachfolger Timo Lutz gut auf seine Aufgaben vorbereitet.“

Nach 44 Jahren wechselte Michael Winter, Bereichsleiter Prozesse/IT der VR-Bank-Ludwigsburg (links), jetzt in die Passivphase der Altersteilzeit. Vorstand Heiko Herbst würdigte in der Verabschiedung die herausragenden Verdienste des Organisationstalents aus Kirchheim am Neckar besonders bei der Umsetzung der zahlreichen Bankfusionen zur heutigen VR-Bank Ludwigsburg, mit mehr als 6 Milliarden Euro Bilanzsumme eine der größten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Foto: VR-Bank Ludwigsburg


08.09.2023

VR-Bank Ludwigsburg begrüßt neue Auszubildende

Die VR-Bank Ludwigburg heißt 19 neue Auszubildende willkommen, die verschiedene spannende Berufsfelder repräsentieren. Die Vielfalt der Ausbildungsrichtungen spiegelt die breite Palette an Fachgebieten wider, die in der VR-Bank Ludwigsburg vertreten sind: drei Studierende an der Dualen Hochschule (DH) Baden-Württemberg, zwei Kauffrauen für Dialogmarketing, acht Finanzassistenten und sechs Bankkaufleute.

„Bei der VR-Bank Ludwigsburg steht der Mensch im Mittelpunkt. Das gilt für Kundinnen und Kunden genauso wie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auszubildenden bieten wir von Anfang an den Raum, um mitzugestalten und ihre Stärken zu entfalten. Wir unterstützen Sie auf dem Weg und erschließen gemeinsam mit Ihnen vielfältige Perspektiven. Kollegiale Nähe und Verbundenheit, Professionalität in einer positiven Arbeitsatmosphäre und interessante Möglichkeiten zur Weiterentwicklung bieten hierfür den idealen Rahmen“, sagte Vorstandsvorsitzender Timm Häberle in der persönlichen Begrüßung.

In der ersten Woche durchliefen die neuen Auszubildenden eine Einführungswoche. Dabei lernten sie viele Kolleginnen und Kollegen kennen, hatten verschiedene inhaltliche und organisatorische Inhalte.


25.07.2023

Die Akzeptanz von marktgerechten Immobilien-Preisen steht im Fokus

Die VR-Bank Ludwigsburg ist im Landkreis Ludwigsburg und in angrenzenden Regionen ein etablierter Vermittler von Wohnimmobilien mit über 9.000 Interessenten in ihrer Immobiliensuchdatei. „Aktuell stellen wir fest, dass viele Marktteilnehmer die sehr lange nicht gekannte neue Realität sinkender Preise noch nicht richtig erkannt haben“, sagt Frank Kraaz, Vorstandsmitglied der VR-Bank Ludwigsburg.

Der attraktive Landkreis Ludwigsburg ist weiterhin Zuzugsgebiet. Entsprechend ist der Bedarf an Wohnraum ungebrochen. Da der Neubau stockt, rücken Bestandsimmobilien wieder verstärkt in den Fokus. „Nicht zuletzt durch diese Tatsache haben viele verkaufswillige Eigentümer Preisvorstellungen, die nicht weit von den Spitzenwerten von Anfang 2022 entfernt sind. Wir machen darauf aufmerksam, dass seither die erzielten Verkaufspreise am Markt um gut 10 Prozent gefallen sind“, erläutert Tobias Wandel, Bereichsleiter des VermittlungsCenter der VR-Bank Ludwigsburg. Die Gründe: Eine in der Regel anstehende energetische Sanierung bei stark gestiegenen Baumaterialpreisen wird vom Verkäufer nicht mitgedacht. „Der Energieausweis des Hauses oder der Wohnung rückt immer mehr in den Mittelpunkt“, so Wandel. Zudem muss bei der Finanzierung aktuell mit einem Zinssatz von um die 4 Prozent gerechnet werden.

Die Immobilienmaklerinnen und -makler der VR-Bank Ludwigsburg verfügen über fundiertes Wissen über den Immobilienmarkt im Landkreis Ludwigsburg, die aktuellen Preise, Trends und die rechtlichen Aspekte. Ihre Erfahrung ermöglicht es ihnen, den genauen Wert einer Immobilie zu ermitteln, wodurch sowohl Käufer als auch Verkäufer fair behandelt werden.

Das Vermittler-Team der Genossenschaftsbank hat ein umfangreiches Netzwerk von Kontakten, einschließlich externer Vermittler und   Gutachter. Dies ermöglicht es den Experten der VR-Bank, Informationen schneller zu erhalten und potenzielle Käufer oder Verkäufer besser zu erreichen.

Der Prozess des Immobilienkaufs oder -verkaufs kann zeitaufwändig sein, da es zahlreiche Formalitäten und Verhandlungen gibt. Die Immobilienmakler der VR-Bank Ludwigsburg übernehmen diese Aufgaben und sorgen dafür, dass der Ablauf reibungslos und effizient abläuft, sodass die Kunden Zeit sparen können.

Immobilienmakler sind unverzichtbare Partner für Menschen, die eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten. Ihre Fachkenntnisse, Erfahrung und Dienstleistungen erleichtern den gesamten Prozess und gewährleisten, dass die Transaktion fair, transparent, reibungslos und schließlich erfolgreich verläuft.

„Unsere Makler führen regelmäßig Marktanalysen durch, um den aktuellen Stand des Immobilienmarkts zu verstehen. Dadurch können sie ihre Kunden fundiert beraten und ihnen helfen, kluge Entscheidungen zu treffen“, sagt Frank Kraaz.

Im aktuell sehr herausfordernden Immobilienmarkt ist die fundierte Maklerexpertise gefragter denn je.


29.06.2023

Kurzweilige, informative und harmonische Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung fand im Kronenzentrum Bietigheim statt.

Die zweite Vertreterversammlung unserer noch jungen Bank am 28. Juni im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen stand ganz im Zeichen der Digitalisierung. Im Foyer erwartete eine VR-SISy die Vertreterinnen und Vertreter sowie die geladenen Gäste und fand viel Beachtung. Für die reibungslose Technik sorgte vor Ort Jochen Leibfarth von unserer IT, am anderen Ende der Leitung tat KDC-Kollegin Martina Bluhm bis 22 Uhr ihren Dienst. Dafür wurde der Raum Hemmingen in der Zentrale Schwieberdinger Straße als „Studio“ eingerichtet. Der Preisträgerfilm zum diesjährigen VR-Innovationspreis Mittelstand über unseren Ludwigsburger Firmenkunden Farming Revolution lief in Endlosschleife auf einem großen Bildschirm. FK-Berater Daniel Haug, welcher im Preisträgerfilm mitwirkt, stand Foyer live für Fragen der Vertreterinnen und Vertreter zur Verfügung. Unsere Auszubildenden fragten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Abends ab, was für sie die Attraktivität des Landkreises Ludwigsburg ausmache. Viele Versammlungsteilnehmende machten mit den Smartphones per QR-Code mit. Das Mentimeter-Ergebnis wurde dann im Laufe der Abends im Saal auf der riesigen digitalen Leinwand im Rahmen der Gesamtpräsentation gezeigt.

Nach der Eröffnung durch unseren Aufsichtsratsvorsitzenden und Versammlungsleiter Thilo Mundinger auf der nach dem Motto „Wir bauen an der Zukunft der VR-Bank Ludwigsburg“ dekorierten Bühne und der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste aus der genossenschaftlichen Finanzgruppe, der Politik und der Kommunalverwaltung rief Vorstand Timm Häberle den Vertreterinnen und Vertretern zu: „Ihre VR-Bank Ludwigsburg steht ganz im genossenschaftlichen Geist der ,Hilfe zur Selbsthilfe‘ für den Zukunftsoptimismus, den es in diesen Zeiten braucht!“

Vorstandskollege Heiko Herbst präsentierte anschließend den Jahresabschluss 2022. Die Bilanzsumme 2022 lag mit 6,1 Milliarden Euro um 1,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Das Kreditgeschäft stieg um 4,5 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro. Die Kundeneinlagen sind um 2,8 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro angewachsen. Der Jahresüberschuss beträgt 6,3 Millionen Euro. „Mit einer Cost-Income-Ratio – dem Verhältnis von Aufwand zu Ertrag – von 0,57 liegen wir im baden-württembergischen Vergleich aller Genossenschaftsbanken in Baden-Württemberg in der Spitzengruppe“, sagte Heiko Herbst.

Vorstandsmitglied Joachim Sandner ging in seiner  Rede auf unser Filialnetz als Ausdruck unserer für die Mitglieder und Kunden sichtbaren Regionalität ein und fokussierte dabei auf das VR-Service-Interaktiv-System, kurz VR-SISy. Im Juni bekamen die Filialen Ditzingen-Hirschlanden und Bissingen VR-SISys. Mitte Juli werden die Filialen Ludwigsburg Arsenalstraße und Mühlacker-Dürrmenz mit je einer VR-SISy ausgestattet – in der Arsenalstraße in der Ludwigsburger Innenstadt zusätzlich zum bestehenden Service. Dann verfügt unsere VR-Bank Ludwigsburg über insgesamt 12 VR-SISy-Standorte.

In die aktuellste und wohl spannendste digitale Anwendung tauchte Vorstandsmitglied Frank Kraaz ein: in die Welt der Künstlichen Intelligenz, kurz KI. Mit Unterstützung durch Deborah Klepser aus unserem Marketing zeigte Frank Kraaz live die Möglichkeiten des Text-Roboters ChatGPT. Zurufe aus dem Publikum wandelte die KI in Sekundenschnelle in Texte um, die das Saalpublikum teilweise in Erstaunen versetzte.  Die Botschaft von Frank Kraaz: Der fortschreitenden Digitalisierung kann sich niemand entziehen, die VR-Bank wird sich diesem Thema verstärkt  widmen und dort zum Einsatz bringen, wo es Sinn macht. „Die persönliche Beratung ist aber nicht ersetzbar. Und das werden wir auch nicht tun“, so Kraaz.

Zum Abschluss des Vorstandsberichts ging Timm Häberle auf die Arbeit zur strategischen Ausrichtung unseres Bank ein: „Wie wir unsere Zukunftsfähigkeit strategisch angehen, daran haben wir in den vergangenen Monaten in den Führungsebenen und gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden intensiv gearbeitet. Das Ergebnis nennen wir unser Strategiehaus.“ Als Premiere sahen die Vertreterinnen und Vertreter dieses Haus filmisch aufbereitet in bewegten Bildern.

Anschließend gab Aufsichtsratsvorsitzender Thilo Mundinger den Bericht des Aufsichtsrats und der Prüfer vom Genossenschaftsverband Bayern den Prüfungsbericht für das Geschäftsjahr 2022 ab. Fragen dazu gab es keine. Die Vertreterversammlung stellte jeweils einstimmig den Jahresabschluss 2022, die Verwendung des Jahresüberschusses, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäfts8jahr 2022 fest. Die Mitglieder erhalten 2,0 Prozent Dividende auf ihre Geschäftsguthaben, was in Summe über 1,9 Millionen Euro ausmacht.

Fragen allgemeiner Art gab es keine. Da es erst im kommenden Jahr wieder Wahlen geben wird, konnte Versammlungsleiter Thilo Mundiger nach weniger als zwei Stunden – verbunden mit dem Dank an die Mitarbeitenden unserer Bank – eine ebenso kurzweilige, informative wie harmonische Vertreterversammlung schließen. Die Vertreterinnen und Vertreter zeigten mit ihrem lang anhaltenden Abschlussbeifall, dass sie davon überzeugt davon sind, dass die VR-Bank Ludwigsburg eine starke, zuverlässige Gemeinschaft der Bürger und der Wirtschaft im attraktiven Landkreis Ludwigsburg ist und auch bleibt.

Aufsichtsratsvorsitzender Thilo Mundinger führte souverän durch die Versammlung.  

Angeregter Austausch vor Beginn der Vertreterversammlung.

Das visualisierte Strategiehaus wurde erläutert.

In Ludwigsburg bis 22 Uhr für die VR-SISy-Vort-Ort-Präsentation online.

Im Foyer zog eine VR-SISy die Aufmerksamkeit auf sich.

Im Foyer zog eine VR-SISy die Aufmerksamkeit auf sich.

Die VR-SISy im Foyer.

Timm Häberle vor der entsprechenden Bühnendekoration: „Wir bauen an unserer Zukunft“.

Joachim Sandner hob die Bedeutung des dichten Filailnetzes hervor.

Heiko Herbst präsentierte einen guten Jahresabschluss 2022.

Frank Kraaz wagte sich live an die KI-Anwendung ChatGPT.

Alle Beschlüsse fielen einstimmig.


21.04.2023

VR-Bank Ludwigsburg erneut auf Platz eins - als „BESTE BANK vor Ort“ 2023 ausgezeichnet

Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung testet bundesweit die Privatkundenberatung von Banken. Die VR-Bank Ludwigsburg überzeugt und darf sich 2023 nach einer umfangreichen Analyse „BESTE BANK vor Ort“ nennen – wie bereits im Vorjahr.

Die Fragestellung der Gesellschaft für Qualitätsprüfung, die seit einigen Jahren den verbraucherschutzorientierten Bankentest im Privatkundensegment durchführt, lautet: Welche Bank bietet das beste Gesamtpaket aus Digitalisierung und Beratungsqualität? Ein Team aus festangestellten Testern der Gesellschaft führt verdeckte Testkäufe in Kreditinstituten durch und prüft deren Beratungsleistung anhand von standardisierten Vorgaben im Sinne des digital affinen Kunden. Bewertet wird nach Schulnoten von 1 bis 5. Im Fokus stehen dabei ein Digital-Check, die Servicequalität, die Kundenorientierung, die Beratungsqualität und die Nachbetreuung. Die Bank mit der besten Gesamtleistung erhält der Auszeichnung „BESTE BANK vor Ort“.

Die VR-Bank Ludwigsburg geht in Ludwigsburg im Vergleich mit Wettbewerbern mit der Gesamtnote 1,61 als Sieger und „BESTE BANK vor Ort“ hervor. „Wir wünschen uns – neben dem digitalen Angebot - in der Beratung weiterhin eine exzellente Beratungsqualität, um im ersten Schritt die elementaren Lebensrisiken zu identifizieren und gegebenenfalls abzusichern. Die VR-Bank Ludwigsburg eG hat uns sowohl mit dem digitalen Angebot als auch mit der erlebten Service- und Beratungsqualität im persönlichen Kontakt überzeugt“, sagt Kai Fürderer, Mitglied der Geschäftsleitung der Gesellschaft für Qualitätsprüfung.

„Die hervorragende Bewertung unseres Hauses ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Zum einen erhalten wir die Botschaft, dass wir mit unserer Service- und Beratungsqualität sowie unserem digitalen Angebot wie beispielsweise mit unserem persönlich-digitalen Service VR-SISy auf dem richtigen Weg der konsequenten Kundenorientierung sind. Zum anderen motiviert uns die Auszeichnung ,BESTE BANK vor Ort‘, diesen Weg mit Nachdruck weiter zu beschreiten“, so Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg. 

 

Die VR-Bank Ludwigsburg wurde als „BESTE BANK vor Ort“ 2023 ausgezeichnet.


20.02.2023

Ehemalige Mitarbeitende der VR-Bank Ludwigsburg: Event bei Van Gogh Experience

In diesem Jahr hatte die VR-Bank Ludwigsburg ihre Pensionäre zur traditionellen Jahresfeier in die Ausstellung der Van Gogh Experience im urbanharbor in Ludwigsburg eingeladen - mehr als 160 ehemalige Mitarbeitende waren gekommen.  

Neben der eindrucksvollen „Immersive Experience" der Ausstellung samt Rundgang und Erlebnis mit den VR-Brillen im „Virtual Reality Room" gab es einen informativen Vortrag des Vorstandsvorsitzenden Timm Häberle rund um die VR-Bank Ludwigsburg. Dem schloss sich der gesellige Austausch bei Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen im benachbarten Werkcafé an.

 


09.02.2023

TV Großsachsenheim freut sich über zwei Zelte für Jugendturniere

Gleich zwei Zelt-Pavillons will sich der TV Großsachsenheim von unserer Spende über 3.000 Euro aus Gewinnsparmittel anschaffen. Diese sollen bei zukünftigen Jugendturnieren des TV sowohl zur Bewirtung als auch zur Übernachtung genutzt werden.

Für die offizielle Spendenübergabe durch Andreas Büdenbender, unser Bereichsleiter PK Region Vaihingen, hatte sich der Verein eigens einen ganz besonderen Termin ausgesucht: das Handball-Lokalderby am vergangenen Samstag gegen Oberriexingen vor rund 400 Zuschauern.

Bernd Geiger, Vorstand und zugleich Abteilungsleiter Handball beim TV bedankte sich bei allen Beteiligten für die tolle Unterstützung durch die VR-Bank.


12.01.2023

"Auf gutem Kurs" - Bilanz-Pressekonferenz der VR-Bank Ludwigsburg

Mit Herzblut und Weitsicht wurde 2020 eine neue Genossenschaftsbank für den Landkreis Ludwigsburg geschaffen. Mit der Fusion der Häuser Ludwigsburg, Neckar-Enz und Asperg-Markgröningen entstand Ende 2021 eine zukunftsfähigere Bank: die neue VR-Bank Ludwigsburg. Im ersten gemeinsamen Jahr 2022 sind die drei Alt-Institute zusammen-gewachsen. Aus drei Belegschaften wurde eine Gemeinschaft von Mitarbeitenden. „Parallel zur eigentlichen Fusion – der Zusammenlegung der Kundendaten und IT-Strukturen – haben wir die Basis für ein modernes, nachhaltiges Geschäftsmodell geschaffen, mit effizienten und zukunftsfähigen Organisationsstrukturen. Darauf aufbauend haben wir 2022 mit einem nicht minder intensiven Projekt- und Maßnahmenbündel unsere Leistungsfähigkeit weiter ausgebaut“, schilderte Timm Häberle, Vorstandsvorsiteznder der VR-Bank Ludwigsburg, die jüngere Entwicklung bei der jährlichen Bilanzpressekonferenz, welche dieses Mal in Markgröningen im Oberen Tor stattfand.

Das zurückliegende Jahr war kein einfaches Jahr für die VR-Bank – wie auch für jede andere Bank. Die 2022 erzielten Ergebnisse zeigen jedoch dennoch eindrucksvoll, dass die „neue“ VR-Bank Ludwigsburg gut angekommen und vorangekommen ist. „Die aktuelle Lage zeigt, wie wichtig eine starke Bank für den Landkreis Ludwigsburg ist. Wir werden Handel und Wirtschaft hier vor Ort aktiv unterstützen, diese schwierige Zeit zu meistern, denn unser Landkreis soll erfolgreich und lebenswert bleiben“, betonte Häberle

Die Bilanzsumme der VR-Bank lag per 31.12.2022 mit 6,1 Milliarden Euro um 1,7 Prozent über dem Vorjahreswert.

Vor allem Baufinanzierungen und gewerbliche Kredite trieben das Kundenkreditgeschäft an und ließen es um 4,4 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro ansteigen. Die Kundeneinlagen sind auch dank der politischen Abkehr vom Null-Zins um 2,6 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro angewachsen.

Im Provisionsgeschäft rechnen wir mit einem guten Ergebnis in der Größenordnung des Vorjahreswertes von 2021. Hier konnten wir unseren Kunden auch in einem sich stark verändernden Zinsumfeld weiterhin passende Lösungen anbieten.

Mit einem Rekordergebnis von 195 Millionen Euro (30 Prozent mehr als 2021) vermitteltem Bausparvolumen sind wir unter den Top 15 der bundesweit 772 Volks- und Raiffeisen-banken. Diese beeindruckende Zahl zeigt nicht nur die große Nachfrage nach zeitgemäßen Produkten, sondern auch den weiter hohen Stellenwert der eigenen vier Wände.

Beim Absatz von Edelmetallen im Privatkundengeschäft – vor allem Gold – gehörten wir auch 2022 zu den absatzstärksten Volks- und Raiffeisenbanken Banken in ganz Deutschland. Und auch bei den Konsumentenkrediten waren wir eine der erfolgreichsten Volks- und Raiffeisenbanken.

Eine für Genossenschaftsbanken hervorragende Cost-Income-Ratio von 0,58 zeigt, dass die fusionsbedingt erwarteten Synergien bei internen Prozessen entsprechend unserer Planung für das erste Geschäftsjahr realisiert wurden. Diese hohe Produktivität ist gerade in herausfordernden Zeiten ein wesentlicher Stabilitätsanker. Auch das Betriebsergebnis vor Bewertung fällt mit 53 Millionen Euro erfreulich gut aus. Darauf beruhende Kennziffern zeigen die VR-Bank Ludwigsburg im oberen Drittel unter den größten Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg.

Die notwendigen Investitionen zur Abfederung der Folgen von Zinsanstieg und Inflation haben 2022 allerdings das Jahresergebnis der Bank erwartungsgemäß belastet. Das Betriebsergebnis nach Bewertung fällt daher geringer als in den Vorjahren aus. Gleichwohl konnten wir mit 5,9 Millionen Euro trotzdem einen um 300.000 Euro höheren Jahresüberschuss als 2021 realisieren.

Vorstand der VR-Bank: Frank Kraaz, Heiko Herbst, Timm Häberle und Joachim Sandner (v.l.) 


News-Archiv

2022

16.12.2022

VR-Bank Ludwigsburg unterstützt LKZ-Aktion "Helferherz" mit 5000 Euro

Die VR-Bank Ludwigsburg unterstützt die Spendenaktion "Helferherz" der Ludwigsburger Kreiszeitung mit 5000 Euro. Der Gesamtvorstand überreichte einen Spendenscheck an Ulrike Trampus, Chefredakteurin der LKZ.

 „Die Weihnachtsaktion der Ludwigsburger Kreiszeitung kommt vielen bedürftigen Menschen in unserer Region zugute. Deshalb ist diese Unterstützung eine Herzensangelegenheit für unser Haus“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Timm Häberle. Schließlich gehöre es zum Selbstverständnis, als große genossenschaftliche Bank für den Landkreis Ludwigsburg gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen.

„Ganz im Sinne des Gedankens der „Hilfe zur Selbsthilfe“ fördern wir insbesondere nachhaltige Maßnahmen in den Bereiche Kunst, Kultur, Bildung und Breitensport. Insbesondere bei sozialen Fördermaßnahmen arbeiten wir auch gerne mit leistungsfähigen Partnern wie der LKZ-Weihnachtsaktion zusammen“, ergänzte Vorstandsmitglied Heiko Herbst.

Bei der Weihnachtsaktion „Helferherz“ der LKZ komme das Geld über gemeinnützige Organisationen direkt und ohne Umwege bei den Menschen an, die auf eine unbürokratische, finanzielle Hilfe angewiesen seien. „Und zwar hier in der Region, in der auch unsere Bank zu Hause ist“, lobte Vorstandsmitglied Joachim Sandner die Aktion bei der Scheckübergabe.


12.12.2022

VR-Bank Ludwigsburg spendet 5000 Euro für „Menschen in Not“

Die VR-Bank Ludwigsburg unterstützt die Spendenaktion der Bietigheimer Zeitung mit 5000 Euro. Der Gesamtvorstand überreichte dazu einen Spendenscheck an den 1. Vorsitzenden der Aktion „Menschen in Not“, Manfred Gläser und Redaktuerin Gabriele Szczegulski.

„Wir gratulieren der Bietigheimer Zeitung zu ihrer vorbildlichen Aktion, die wir auch dieses Jahr wieder mit einem namhaften Betrag unterstützen", betonte Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ludwigsburg bei der Übergabe des Spendenschecks. Solche Initiativen seien heute für sozial benachteiligte oder durch Krisen oder Unglücke betroffene Mitbürger wichtiger denn je.

„Eine Initiative, die auch die VR-Bank Ludwigsburg als in Bietigheim stark verwurzelte Bank gerne unterstützt. Nur wenige Spendeninitiativen könnten sich auf einen so erfolgreichen und zugleich uneigennützigen Einsatz für die Mitmenschen berufen“, lobte Vorstandsmitglied Heiko Herbst.

„Menschen für Menschen – das ist das gemeinsame Erfolgsgeheimnis von Initiative und Bank “, ergänzte Vorstandsmitglied Frank Kraaz: „Daher überreichen wir diesen Scheck auch im Namen unserer mehr als 136.000 Mitglieder.“ Heute sei auch in Bietigheim-Bissingen bereits jeder vierte Bewohner zugleich Mitglied der VR-Bank.

„Gelebte soziale Verantwortung muss dort einsetzen, wo öffentliche Mechanismen nicht mehr ausreichend greifen können“, gab Vorstandsmitglied Joachim Sandner zu bedenken. Die Aktion baue daher zu Recht auf eine breite Unterstützung aus der Region. Deshalb sei die VR-Bank Ludwigsburg als in der Stadt fest verwurzeltes Unternehmen wieder gerne mit dabei.


06.12..2022

Medizinische Ausrüstung für die DRK-"Helfer vor Ort" in Besigheim

Die VR-Bank Ludwigsburg spendet 1000 Euro an die „Helfer vor Ort“- Gruppe des DRK Besigheim: Seit 2021 betreibt der DRK Ortsverein die Gruppe, die zusätzlich zum Rettungsdienst alarmiert wird, wenn im Einsatzgebiet Besigheim mit Ottmarsheim, Hessigheim, Löchgau und Walheim ein Notruf über die 112 abgesetzt wird. Die Helfenden sind medizinisches Fachpersonal, das durch seine Ortskenntnis und -nähe meist früher am Einsatzort eintrifft und die sonst therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes professionell überbrückt. Leistungen der HvO sind für die Bevölkerung kostenlos. Die Kosten für Material, Ausrüstung, Aus- und Fortbildungen sowie Fahrzeugkosten werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Durch die Spende der VR-Bank Ludwigsburg konnte die Ausrüstung um eine elektronische Absaugpumpe erweitert werden. Diese wird im Notfall eingesetzt, um die Atemwege des Patienten freizumachen, damit eine erfolgreiche Beatmung durchgeführt werden kann. Bereichsleiter Nico Gräser überreichte die Spende.


16.11.2022

VR-Bank Ludwigsburg spendet an das Kinderhaus Wurzelwerk

Das Kinderhaus Wurzelwerk in Ingersheim hat eine Spende über 1000 Euro von der VR-Bank Ludwigsburg erhalten, überreicht wurde die Spende von Bereichsleiterin Martina Benzler (r.). Zur Übergabe an Einrichtungsleiterin Christine Schwiderek und Bürgermeisterin Simone Lehnert (l.), konnte Martina Benzler den angeschafften neuen Krippenwagen begutachten. Für das Kinderhaus, insbesondere für den Krippenbereich mit den jüngsten Kindern, ist das Fahrzeug eine große Erleichterung. Nun können auch etwas weitere Ausflüge hinaus in die Natur auf Feld, Wald und Wiesen unternommen werden.


11.11.2022

VR-Bank Ludwigsburg spendet fünf Fahrzeuge an örtliche Sozialstationen im Kreis Ludwigsburg

Fünf Sozialstationen im Kreis Ludwigsburg können sich freuen: Sie bekommen von der VR-Bank Ludwigsburg jeweils ein Fahrzeug gespendet und können dadurch in Zukunft pflege- und hilfsbedürftige Menschen besser versorgen. Freuen können sich dadurch auch die Menschen, die von den Sozialstationen betreut werden. Bedacht wurden die Sozialstationen in Asperg, Besigheim, Marbach, Pleidelsheim und Kornwestheim.

Die Spende für die Pflege- und Sozialdienste ist Teil einer Aktion, die ganz Baden-Württemberg umfasst: Rund 450.000 Kunden von Volksbanken und Raiffeisenbanken haben durch den Kauf von Gewinnsparlosen insgesamt 111 Fahrzeuge, sogenannte VRmobile, finanziert. Manne Lucha, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration, hat Kürzlich auf Schloss Solitude symbolisch die Fahrzeugschlüssel übergeben. Das Projekt „VRmobil – Wir fördern die Region“ ist bereits in seiner 15. Runde. Insgesamt 1627 VRmobile haben Volksbanken und Raiffeisenbanken im Land seit 2008 gespendet.

Nach der symbolischen Fahrzeugübergabe sind die VRmobile vom Schloss Solitude aus zu einer Sternfahrt zu ihren Bestimmungsorten gestartet. Die Spende kommt zustande, indem die Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken bei ihrer Bank Gewinnsparlose kaufen. Ein Los kostet zehn Euro. Davon werden rund 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen, Kindergärten, Schulen oder Sport- und Musikvereine in der jeweiligen Region gespendet.


31.10.2022

Ein Preis für die grüne Oase der Maximilian-Lutz-Realschule

Seit fast einem Jahr gestalten Schüler der Maximilian-Lutz-Realschule in Besigheim den Schulgarten neu, um einen besonderen Lern- und Lebensraum zu schaffen. Für diesen Einsatz erhielt die Schule nun einen Sonderpreis der VR-Bank Ludwigsburg.

Unter Federführung der zweiten stellvertretenden Schulleiterin Katrin Weis begannen Kinder und Jugendliche aus allen Klassenstufen bereits im November 2021 damit, den Schulgarten Richtung Neckar neu anzulegen. So sollen zukünftig schöne Terrassen mit Sitzmöglichkeiten ermöglicht und Hochbeete angelegt werden. Auch ein kleiner Weinberg wird derzeit instandgesetzt, für welchen bereits Weinreben gepflanzt wurden. Als Schulpartner der MLRS tätigte die VR-Bank Ludwigsburg bereits großzügige Spenden in Höhe von insgesamt 3000 Euro für dieses Projekt, jetzt kamen nochmals 500 Euro hinzu. Der Grund hierfür ist das Schulförderprogramm der VR-Bank, durch welches dieser Sonderpreis vergeben wird. Auf dessen Vergabe einigte sich eine unabhängige Jury, die über insgesamt 63 Bewerbungen von Schulen aus dem gesamten Landkreis Ludwigsburg zu entscheiden hatte. Bereichsleiter Nico Gräser und CSR-Managerin Simone Tuschick von der VR-Bank übergaben persönlich das Preisgeld an die beteiligten Schüler, wovon zukünftig die Hochbeete angelegt und bestückt werden sollen.


26.10.2022

Mitglieder der VR-Bank Ludwigsburg pflanzen Bäume zum Erhalt der hiesigen Wälder

Was vor mehr als 10 Jahren als kleine Aktion begann, wird heute mit Blick auf Klimawandel, Baumsterben und Artenschutz immer wichtiger. Die VR-Bank Ludwigsburg weitet daher in Zusammenarbeit mit dem Landkreis ihre Baumpflanzaktionen aus.

„Gelebte Nachhaltigkeit muss viel mehr sein als ein bloßes betriebswirtschaftliches Lippenbekenntnis“, betonte der Vorstandsvorsitzende Timm Häberle auf einer Versammlung von Jubilaren, die seit 40, 50 und 60 Jahren Mitglied der VR-Bank Ludwigsburg sind. Als genossenschaftliche Einrichtung sei die Mitverantwortung für das Wohlergehen der Region ein fester Bestandteil des Eigenverständnisses der Bank. „Und daher freuen wir uns, gemeinsam mit Ihnen heute im Sachsenheimer Wald anzupacken!“

Auch durch die Energiekrise seien Nachhaltigkeit und Klimaschutz inzwischen bei jedem einzelnen Menschen angekommen. „Natürlich begleiten wir unsere Kunden gerne bei ihren Maßnahmen zur Energieeinsparung und Emissionsverminderung“, ergänzte Vorstandsmitglied Heiko Herbst. Viele Menschen wollten sich wegen des spürbaren Klimawandels gerade auch in ihrer Region stärker einbringen. Und damit viele das vermögen, was der Einzelne vielleicht nicht zu schaffen vermag, war es naheliegend, auf die große genossenschaftliche Gemeinschaft zu setzen.

In Kooperation mit dem Landkreis Ludwigsburg wurden in den letzten Tagen 200 junge Bäume im Sachsenheimer Wald gepflanzt. „Unser Landkreis ist mit einem Waldanteil von nur 18 Prozent der waldärmste Kreis im ganzen Ländle. Zudem setzen Hitze, Stürme und Trockenheit dem Wald immer stärker zu“, wusste Revierförster Burkhard Böer dabei zu berichten und gab interessante Informationen rund um die Entstehung des heutigen Waldbestands und die deshalb zu pflanzenden Bäume. Wildeibe, Speierling und Elsbeere können den Artenreichtum im Wald künftig ergänzen, sind teilweise resistenter gegen Trockenphasen und passen hervorragend zu den schon vorkommenden Baumarten wie Eiche oder Fichte. Alle 200 teilnehmenden Mitglieder waren dann auch mit Feuereifer dabei, ‚ihren“ Baum wie vorgeführt fachgerecht zu setzen. Alle drei Baumarten wachsen langsam und können mehrere hundert Jahre alt werden – wahrlich eine generationenübergreifende Maßnahme, damit die Ur-Ur-Ur-Enkel eines Tages diese dann prächtigen Bäumen erleben können.


12.10.2022

Querflöte für Musikschüler in Marbach

Mit großer Freude konnte Schulleiterin Bärbel Häge-Nüssle (r.) eine neue Yamaha-Querflöte für die Musikschule Marbach-Bottwartal in Empfang nehmen. Anastasios Damianidis, Bereichsleiter der VR-Bank für den Privatkundenmarkt Marbach, und Susanne Wichmann, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule, haben den Kauf des Musikinstrumentes möglich gemacht. Die VR-Bank spendete den Betrag zum Kauf der Querflöte an den Förderverein, der wiederum das Instrument erwerben konnte. Eine Besonderheit ist dabei das zusätzliche gebogene Kopfstück, mit dem auch jüngere Schülerinnen und Schüler bereits mit dem Querflötenunterricht starten können. An der Musikschule werden derzeit 25 Kinder und Jugendliche von Christiane Lankers-Kreisel im Fach Querflöte unterrichtet, so dass dem neuen Instrument sicher schon bald die ersten Flötentöne entlockt werden.

 


06.10.2022

Jubilare bei der VR-Bank Ludwigsburg geehrt

48 langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR-Bank Ludwigsburg wurden am vergangenen Mittwoch bei der Jubilarfeier für ihre zehn-, 25- oder 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Für die damit gezeigte Treue zum Unternehmen und das große Engagement dankte ihnen der gesamte Vorstand persönlich: „Was uns als VR-Bank auszeichnet, das sind Sie, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Etwas, dass uns gerade im Vergleich zu anderen Branchen und Unternehmen unterscheidet. Darauf sind wir stolz und Ihnen auch im Namen unserer Kunden sehr dankbar“, betonte Timm Häberle, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank.

Die Treue der Mitarbeitenden sei ein wichtiger Faktor für regionale Verbundenheit des Unternehmens: „Unsere Kundinnen und Kunden gehen oftmals nicht einfach ,zur Bank’, sondern in der Regel zu ihren persönlich bekannten Ansprechpartnern vor Ort.“ Im Namen des Vorstands würdigte Häberle diese Verdienste: „So haben Sie unsere Bank zu dem gemacht, was sie heute ist – ein oft lebenslanger Begleiter in allen Finanzfragen, auf den sich die Menschen verlassen können.“

Gemeinsam mit den Vorstandskollegen Heiko Herbst, Frank Kraaz und Joachim Sandner überreichte Häberle Präsente, verbunden mit Rückblicken auf die Jahre, in denen die Jubilare ihre Karrieren in der Genossenschaftsbank begonnen hatten. Bemerkenswert: Aufgrund der Fusionen der vergangenen Jahrzehnte bis zur heutigen VR-Bank Ludwigsburg waren die Jubilare bei insgesamt unterschiedlichen 15 Vorgängerinstituten gestartet.

Eine besondere Ehre wurde Urban Krappen zuteil. Der frühere Vorstand war im Frühsommer nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand getreten. Für seine Verdienste um das genossenschaftliche Bankwesen wurde ihm feierlich die Ehrennadel in Silber des Baden-württembergischen Genossenschaftsverbandes BWGV überreicht.

Nach den Ehrungen fand der Abend bei einem gemeinsamen Essen und vielen Anekdoten aus vergangenen Tagen einen gelungenen Abschluss.


22.09.2022

Zu zweit unter einem Dach in Freudental

In Freudental wurde ein gemeinsames Service-Angebot der Kreissparkasse Ludwigsburg und VR-Bank Ludwigsburg in Betrieb genommen: eine SB-Filiale mit Geldausgabeautomaten auf dem Parkplatz des heute eröffneten neuen Penny Marktes.

Sparkassen und Genossenschaftsbanken stehen vor denselben Herausforderungen durch die gesellschaftliche und technologische Entwicklung, welche sich durch die zweieinhalb Corona-Jahre sogar noch beschleunigt hat. Trotzdem möchten beide Häuser ihren Kundinnen und Kunden auch weiterhin die Möglichkeit bieten, vor Ort in Freudental Bargeld abzuheben.

„Daher freue, ich mich, dass auch hier wieder eine pragmatische Lösung gefunden wurde“, schildert Nico Gräser, Bereichsleiter im Privatkundenmarkt bei der VR-Bank Ludwigsburg, bei der Vorstellung des neuen Angebots im Beisein von Bürgermeister Alexander Fleig, der beiden Instituten hierfür nochmals dankte.

„Mit diesem Service ist die Kreissparkasse weiterhin hier in Freudental präsent. Das verstehen wir unter einer flächendeckenden Bargeld-versorgung als wichtigen Teil einer intakten Infrastruktur“, ergänzt Carla Döbele, Filialdirektorin in Besigheim bei der Kreissparkasse Ludwigsburg.

Um das SB-Serviceangebot für die Bürgerinnen und Bürger aufrecht erhalten zu können, konzentrieren Kreissparkasse und VR-Bank ihr Angebot nun in einer neuen SB-Filiale. Die Kosten für den Automaten, der von der VR-Bank betrieben wird, teilen sich die Kreditinstitute.


14.09.2022

Spenden für Fahrrad-Rikscha des Bürgertreffs Vaihingen

Ab sofort ist das neue, zeitgemäße "Senioren-Taxi" in Vaihingen einsatzbereit: Spenden hatten die Anschaffung der E-Rikscha für den Bürgertreff Vaihingen ermöglicht, insgesamt kamen mehr als 17.000 Euro zusammen. Unsere Bank war mit einer Spende von 7000 Euro der großzügigste Spender. Der Bürgertreff bietet die Rikscha-Fahrten für ältere Mitbürger mit Mobilitätseinschränkungen in Zusammenarbeit mit örtlichen Alten- und Pflegeheimen an. Mit der Spendenaktion wurde nicht nur die Anschaffung finanziert, sondern auch Versicherungen und weiteres abgedeckt. Gesteuert wird das Gefährt von ehrenamtlichen Piloten. Unser Bereichsleiter in Vaihingen, Andreas Büdenbender, durfte bei der Einweihung als Erster am Lenker Platz nehmen, um das Fahrzeug auszuprobieren.

 


05.09.2022

Unsere neuen Auszubildenden - willkommen!

Wir begrüßen herzlich unsere neuen Auszubildenden 2022 - 14 neue Auszubildende haben im September ihre Ausbildung oder ihr Studium in der VR-Bank Ludwigsburg begonnen.

Darunter sind vier duale Studierende, drei Finanzassistenten, sechs Bankkaufleute und eine Kauffrau für Dialogmarketing. In der ersten Woche durchliefen sie die Einführungswoche, die von den Auszubildenden des zweiten Lehrjahrs organisiert wurde. Dabei lernten sie viele Kolleginnen und Kollegen kennen, hatten verschiedene inhaltliche und organisatorische Inhalte und natürlich auch viel Spaß mit Ausflügen und beim gemeinsamen Essen. Wir wünschen allen einen tollen Start in die Ausbildung und viel Erfolg bei ihren Karrieren!


26.08.2022

Auftakt zum Markgröninger Schäferlauf

Auftakt zum Schäferlauf-Wochenende: Der Besuch der Ladenpfeifer ist feste Tradition zum Schäferlaufs-Freitag – die Musiker spielten an unserem Standort in Markgröningen auf und wurden vor Ort vom Markgröninger Bereichsleiter Thomas Kreissl empfangen. Dabei kamen Original Schäfer-Instrumente zum Einsatz, neben Geige und Sackpfeife auch eine hölzerne Martinstrompete. Die Ladenpfeifer zogen spielend durch die Filiale bis nach draußen, wo sie neben den Kolleginnen und Kollegen auch Kunden und Spaziergänger unterhielten. Dazu gab es ein Gläschen Sekt oder Orangensaft. Wir wünschen allen einen schönen Schäferlauf!


17.08.2022

Direkt in den Urlaub mit dem Schmuckstück

Über ein stilvolles Mercedes-Benz Marco Polo Reisemobil darf sich eine Familie aus unserem Kundenkreis freuen: Das Fahrzeug haben sie bei der Sonderverlosung des VR-Gewinnsparens im März gewonnen und es wurde nun offiziell übergeben. In bessere Hände hätte der Marco Polo gar nicht kommen können – die Kunden sind begeisterte Camper und sind nach der ausführlichen Einweisung bei der Übergabe durch den Gewinnsparverein in der Mercedes-Benz-Niederlassung mit dem neuen Schmuckstück direkt in den Sommerurlaub gefahren. Herzlichen Glückwunsch!


05.08.2022

Matze Knop mit "Mut zur Lücke"

Rund 370 Veranstaltungsgäste konnten wir am vergangenen Freitag in Tamm zur zweiten EXXTRA-VRanstaltung für junge Leute – dieses Mal mit Comedian Matze Knop begrüßen. Wegen möglicher Gewitter wurde die Veranstaltung kurzfristig vom Rathausplatz in den dahinter liegenden Bürgersaal verlegt. Um kurz nach acht Uhr ging es dort mit der Begrüßung durch unsere Vorstände Heiko Herbst und Frank Kraaz sowie Moderatorin Alina Hüttner los. Ein paar Fragen zu Veranstaltung und Jugendmarkt-Konzept wurden wieder im Interviewstil mit den Vorständen angesprochen, bevor nach einer kleine Umbaupause der bekannte Comedian, Sänger, Schauspieler und Imitator Matthias „Matze“ Knop auf die Bühne kam. In seinem aktuellen Programm „Mut zur Lücke“ konnten sich die Gäste über eine Menge Parodien, Stand-Ups und seine besten Songs freuen.


03.08.2022

„Azubi-Takeover“: Auszubildende übernehmen Telefon-Filiale

Seit dieser Woche hat für die Auszubildenden der VR-Bank Ludwigsburg ein neues, besonders spannendes Projekt begonnen: Sie haben in Eigenregie für einen Monat eine eigene Filiale übernommen. Das Besondere dabei: Es ist eine eigene Filiale des KundenDialogCenters, also dem telefonischen Servicebereich der Bank.

> mehr


01.08.2022

Doppelter Grund zum Feiern

Bei der Übergabe von 15 neuen Audi-Fahrzeugen aus der Juni-Ziehung des Gewinnsparvereins hatte eine unserer Kundinnen aus Bietigheim-Bissingen doppelten Grund zu feiern: Denn sie freute sich nicht nur über einen nagelneuen Audi A 3, sondern feierte an diesem Abholtag auch noch ihren Geburtstag. Audi hatte das Auto als einziges Übergabefahrzeug extra mit einer großen, roten Geburtstagsschleife geschmückt. Gemeinsam wurde mit Kundenberaterin Sina Schieber mit einem Gläschen Sekt auf den Geburtstag und den vierrädrigen Gewinn angestoßen. Herzlichen Glückwunsch!


25.07.2022

Porsche bei Sonderverlosung gewonnen

Ein Kunde und Gewinnsparer der VR-Bank Ludwigsburg aus Ludwigsburg-Eglosheim kann sich über den Gewinn eines neuen Porsche Taycan bei der Sonderverlosung freuen. Bereichsleiter der Region Ludwigsburg, Timo Werder, sowie Privatkundenberater Mike Alexander waren als Vertreter unserer Bank dabei, als der Wagen im Porschezentrum Zuffenhausen von Porsche und dem Gewinnsparverein Baden-Württemberg feierlich übergeben wurde. Dieser Preis ist auch für den GewinnSparverein etwas ganz Besonderes. Aktuell ist dieser Porsche der einzige dieser Art, der in diesem Jahr verlost wurde. Wieder einmal hat sich das GewinnSparen wirklich gelohnt!


08.07.2022

Extremalpinist Alexander Huber in Ludwigsburg

Extrembergsteiger Alexander Huber war im Rahmen unseres Zeltsommers in Ludwigsburg zu Gast für einen Vortrag vor Mitarbeitenden, Kunden und Mitgliedern. Der deutsche Profibergsteiger widmet sich ganz dem Extremalpinismus und zählt weltweit zu den erfolgreichsten Allroundbergsteigern. Sein Vortrag war gespickt mit den schönsten und spannendsten Momenten aus der Bergwelt – unglaublich spannende Bilder, arrangiert mit starken Filmsequenzen, ein großartiges Erlebnis: Wie viel Willensstärke, Können und Selbstvertrauen stecken in einem Menschen, der an drei Fingerkuppen hängend über einem 500 Meter tiefen Abgrund baumelt? Mit einer Fragerunde an Huber und einer Autogrammstunde mit vielen Fotos ging der Abend zu Ende.


01.07.2022

Tour Ginkgo

Nach regnerischem Start am Morgen kam die Karawane der Radler nach 94 Kilometern Fahrt bei strahlendem Sonnenschein auf dem Ludwigsburger Marktplatz an: Seit 30 Jahren rollt die Tour Ginkgo jedes Jahr durch den süddeutschen Raum und sammelt Spenden zu Gunsten schwerkranker Kinder. Vom 30. Juni bis 2. Juli waren die Radler dieses Jahr von Ludwigsburg aus gestartet und quer durch den Landkreis unterwegs. Das Motto ist: „Wir können nur helfen, wenn Sie uns helfen“.

> mehr


27.06.2022

Den Weg fest im Blick

Am Montag, 27. Juni 2022, fand im PRISMA in Freiberg die erste Vertreterversammlung der neuen VR-Bank Ludwigsburg nach der Fusion statt. Mit Eintragung in das Genossenschaftsregister am 7. Oktober 2021 war die Verschmelzung der drei Banken rückwirkend zum 1. Januar 2021 juristisch wirksam geworden. Der im April neu gewählten Vertreterschaft wurden dabei die Ergebnisse und Zahlen für 2021 vorgestellt.

> mehr


23.06.2022

Baumpflanzung bei Kunden-Jubiläum

Schlegel Concepts, Experten für schlüsselfertige Bauvorhaben, Ausbaukonzepte und individuelle Einrichtungen, feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen - bereits seit seiner Gründung ist das Unternehmen unser treuer Kunde. Aus Anlass des Jubiläums war unser Vorstand Frank Kraaz vor Ort in Bietigheim, um am Hauptsitz von Schlegel Concepts gemeinsam mit Firmengründer Albert Schlegel (links), Firmenkundenberater Achim Späth (2.v.r.) und Landschaftsgärtner Rolf Glück (r.) eine Hainbuche zu pflanzen. Anschließend wurde noch auf die bisherige gute und erfolgreiche Zusammenarbeit sowie die noch kommenden Jahre angestoßen.


24.05.2022

Dank Crowdfunding: Neue zeitgemäße Anzüge für Hohenecker Turnerinnen

Die Turnerinnen der KSV Hoheneck sind Vorreiterinnen mit ihren neuen Turnanzügen - das Besondere ist: Sie sind lang, nicht mehr im bisherigen „Badeanzug-Style“ und sorgen für mehr Wohlbefinden ohne die Notwendigkeit, wie bei den alten kurzen Anzügen mit Klebeband für Sitzfestigkeit zu sorgen.

> mehr


20.05.2022

Azubi-Team läuft für die Ukraine

Ein Team aus 32 Auszubildenden und Studierenden an der DH unserer VR-Bank sind beim Spendenlauf für die Ukraine, organisiert vom SMV-Team der Erich-Bracher-Schule in Pattonville, an den Start gegangen - das erste Mal auch mit den brandneuen VR-Bank-Ludwigsburg-Shirts. Unsere jungen Kolleginnen und Kollegen sind zwischen 10 und 28 Runden gelaufen, insgesamt 568 Runden. Pro Runde werden 2 Euro für gemeinnützige Arbeit in der Ukraine gespendet.


16.05.2022

Gold für die Sieger des mz3athlon

In diesem Jahr durften wir als langjähriger Unterstützer des mz3athlon in Steinheim wieder unsere traditionellen kleinen, aber feinen Goldbarren für die Sieger überreichen: Gruppenleiterin Marie Breitenberger (l.) ehrte die Erstplatzierten in der Damen- und der Herren-Wertung – Alina Würth und Nils Friedrichs – bei der spontanen Siegerehrung. Die VR-Bank Ludwigsburg unterstützt das inzwischen legendäre Sporteven im Bottwartal seit vielen Jahren als Hauptsponsort und wir freuen uns, dass es der mz3athlon so gut durch die „Corona-Krise“ geschafft hat.


05.05.2022

Herzlichen Glückwunsch:

Ein glücklicher Kunde der VR-Bank Ludwigsburg hat bei der Montagsverlosung beim VR-Gewinnsparen einen Audi A3 Sportsback S line gewonnen.

> mehr


25.04.2022

Zu zweit unter einem Dach

Die VR-Bank Ludwigsburg und die Kreissparkasse bieten ihren Kundinnen und Kunden ab sofort einen gemeinsamen Geldautomaten-Service in Tamm an: Am Standort Tamm-Hohenstange wurden nun zwei unmittelbar nebeneinander liegende Standorte zu einem gemeinsamen Service-Angebot zusammengelegt.

> mehr


13.04.2022

Jeder kann selbst mithelfen

Mehr als 380.000 Euro hat die VR-Bank Ludwigsburg 2021 aus Mitteln des VR-Gewinnsparens gespendet – und das im ersten Jahr ihres Bestehens seit der Fusion. Damit wurden insgesamt 234 gemeinnützige Projekte in unserer Region gefördert.
Der Spendenscheck ist gemäß der stolzen Summe angemessen dimensioniert: Genau 380.478,75 Euro hat die VR-Bank Ludwigsburg im vergangenen Jahr an Spenden aufgebracht.

> mehr


05.04.2022

5210 Euro: Spende an den TV Möglingen

Seit Langem haben sich Trainer und Kinder vom TeamGym der Turnabteilung beim TV Möglingen eine neue Airtrackbahn gewünscht – das ist eine spezielle mit Luft gefüllte Bodenbahn. Diese Bahn ermöglicht ein dynamisches und gelenkschonendes Training für spezielle Turn- und Akrobatikelemente wie Salto und Flick-Flack und ist ein sehr hochwertiges, von den Kindern geliebtes Trainingsgerät. Durch eine Spende über 5210 Euro von der VR-Bank Ludwigsburg finanziert aus Mitteln des VR-Gewinnsparens wurde die Anschaffung ermöglicht.

> mehr


21.03.2022

VR-Talentiade bei der SGBBM Bietigheim

Bei der von uns geförderten VR-Talentiade-Sichtung in der Jahnhalle in Bissingen durften Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2011 und jünger zeigen, was in ihnen steckt: Die SGBBM Bietigheim und die VR-Bank Ludwigsburg organisierten zusammen einen Handballspieltag, bei dem begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollten. Alle Teilnehmer des Talenttages in Bissingen erhielten bei der Siegerehrung durch die Bereichsleiterin der Region Bietigheim, Martina Benzler, Geschenke und Urkunden überreicht und haben nun die Chance, sich für die zweite Runde des Bezirksentscheides zu qualifizieren.

> mehr


17.03.2022

4000 Euro für Helfer vor Ort in Oberriexingen

4000 Euro-Spende der VR-Bank Ludwigsburg für Notfallrucksäcke der „Helfer vor Ort": Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft - die „Helfer vor Ort", die auch in Oberriexingen im Rahmen des DRK und der Malteser im Einsatz sind. Ihre Aufgabe ist es, die Zeit bis zum Eintreffen von Notarzt oder Rettungsdienst zu überbrücken. Dabei können die Maßnahmen von der einfachen Betreuung der Patienten bis zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen reichen. In jedem Fall übernehmen die Ehrenamtlichen eine wichtige Aufgabe in der Rettungskette. Die VR-Bank Ludwigsburg unterstützt diese Arbeit mit einer Spende von 4000 Euro, finanziert aus Mitteln des VR-Gewinnsparens.

> mehr


11.03.2022

Abschluss des Ausbildungsjahrgangs 2018/2019

Die Auszubildenden des Jahrgangs 2018 und 2019 der VR-Bank Ludwigsburg haben gemeinsam Ihren Abschluss gefeiert: Wir dürfen Vanessa Groß, Saidenur Kop, Angelina Dandörfer, Mirjam Reimann, Leonie Maier, Sara Vorbusch, Noah Zipperer, Alessio Camerlengo, Alexandru Beselea und Fynn Biedermann gratulieren, sie alle haben die Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann bei der VR-Bank Ludwigsburg erfolgreich absolviert. Zudem gratulieren wir Deborah Klepser und Nicolas Körner, sie haben das Duale Studium erfolgreich abgeschlossen - Glückwünsche gehen auch an Moritz Schüle, der seine Ausbildung zum Kaufmann für IT-Systemmanagement erfolgreich absolviert hat. In Ludwigsburg fanden die Zeugnisübergabe und Abschlussrede statt und danach klang der Abend in einem Restaurant mit gutem Essen und bei interessanten Gesprächen gemeinsam aus.


07.03.2022

Herzlichen Glückwunsch: Ein glücklicher Kunde der VR-Bank Ludwigsburg hat bei der März-Sonderverlosung beim VR-Gewinnsparen einen Mercedes-Benz Marco-Polo 250d gewonnen.

Das Auto wird ihm bald offiziell bei einer Gewinnübergabe überreicht. Beim VR-Gewinnsparen beträgt der Einsatz pro Dauerlos zehn Euro. Davon werden 7,50 Euro dem Sparkonto gutgeschrieben. die verbleibenden 2,50 Euro bilden den Spieleinsatz. Damit unterstützen die Mitspieler Projekte in unserer Region und nehmen zudem an den monatlichen Verlosungen teil. Das Spendenaufkommen der Mitgliedsbanken des Gewinnsparvereins Baden-Württemberg betrug 2021 übrigens 10,75 Mio. Euro. Darüber freuen sich unter anderem Schulen, Kindergärten, Vereine und kirchliche Einrichtungen in der Region. Beim VR-Gewinnsparen gehört somit der  Landkreis Ludwigsburg immer zu den Gewinnern.


28.02.2022

SuperBowl-Tippspiel

Gewinnübergabe zum SuperBowl-Tippspiel: Unser Kunde Manuel Brose hat nach dem Sieg der LA. Rams den ersten Preis gewonnen und sein DAZN-Jahresabonnement sowie einen Original NFL-Football bei der Gewinnübergabe von Beraterin Julia Bender in Empfang genommen. Herzlichen Glückwunsch!


07.02.2022

Runder Geburtstag: Timm Häberle wird 50

Am heutigen 7. Februar gibt es einen runden Geburtstag in der Führungsetage der VR-Bank Ludwigsburg zu feiern: Timm Häberle, der Co-Vorstandsvorsitzende, feiert seinen 50. Geburtstag.

> mehr


04.02.2022

Bildungspartnerschaft zahlt sich aus

Seit zwölf Jahren besteht eine intensiv gelebte Bildungspartnerschaft zwischen der Robert-Franck-Schule und der VR-Bank Ludwigsburg – zuletzt hatte die VR-Bank Ludwigsburg die Anschaffung einer digitalen Tafel für das Wirtschaftsgymnasium mit 2500 Euro unterstützt.

> mehr


17.01.2022

Sieger beim FIFA22 eSportsCup

Herzlichen Glückwunsch an unseren Kunden Niko Caniglia zum ersten Platz beim FIFA22 eSportsCup-Turnier der VR-Bank Ludwigsburg! Den Gewinn überreichten Nikos persönliche Beraterin Alicia Stabel (r.) und Gruppenleiterin Marie Breitenberger. Wir bedanken uns bei allen FIFA22-SpielerInnen fürs Mitmachen, das Event hat uns großen Spaß gemacht. Bis zum nächsten Mal!


11.01.2022

5000 Euro-Spende für den MTV Ludwigsburg

Eine Spende über 5000 Euro finanziert durch das VR-Gewinnsparen hat Timo Werder (r.), Bereichsleiter Region Ludwigsburg bei der VR-Bank, gemeinsam mit Gruppenleiter Patrick Schleicher dem MTV 1846 e.V. Ludwigsburg im Bewegungszentrum des Traditionsvereins überreicht. „Gerade in solch schwierigen Zeiten sind große wie auch kleine Vereine auf starke Partner wie die VR-Bank Ludwigsburg angewiesen“, erklärte der Zweite Vorsitzende des MTV, Franz Weckesser (M.): „Da kommt die Spende in Höhe von 5000 Euro natürlich wie gerufen. So konnten einige unserer Ballsportabteilungen wie Fußball, Volleyball und Football aber auch unsere Kindersportschulen mit neuen Trainingsgeräten ausgestattet werden“, so Weckesser weiter. „Wir sind stolz auf unsere regionale Verwurzelung, daher ist es uns eine Herzensangelegenheit, Vereine vor Ort bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen“, betonte Timo Werder.


07.01.2022

VR-Bank Ludwigsburg spendet 5000 Euro für SG BBM-Jugendarbeit

Mit einer Spende über 5000 Euro unterstützt die VR-Bank Ludwigsburg die Jugendarbeit der SG BBM Bietigheim - die Bereichsleiterin Region Bietigheim, Martina Benzler, überbrachte die Spende. Thomas Schwarz, der Leiter der SGBBM-Geschäftsstelle, war hoch erfreut über die Unterstützung: „Wir sind sehr dankbar dafür, damit können wir Trikots anschaffen. So eine großzügige Spende ermöglicht uns Vieles, immerhin haben wir 38 Mannschaften allein im Jugendbereich", so Schwarz bei der Übergabe.